Verheißung

von Robert K. Staege
Mitglied

Wie liebe ich um Mitternacht Dein Angesicht!
So schön, so milde sind im Silbermondeslicht
die Züge. Und Deine wachen Augen sprühen
wie zwei Smaragde, die im Dunkel glühen.
Die Nase, elfengleich und voller Ebenmaß,
die Haut so glatt und schön wie mattes, warmes Glas
Dein roter Mund, die Lippen sind leicht offen,
lässt mich auf mehr, als heiße Küsse hoffen!

Geschrieben am 22. März 2018

Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Mehr von Robert K. Staege online lesen