Judaslohn

von * noé *
Mitglied

Sechs Milliarden Ehrverlust,
unsicheres Herumlavieren -
wächst da bei euch nicht auch der Frust?
Könnt ihr denn damit noch regieren?

Hat euch der Wähler erst gewählt,
wird "Anstand" wohl zum fremden Wort?
Und ist dann alles, was sonst zählt,
so über Nacht ganz einfach fort?

Denkt doch NUR nicht, dass das Geld,
das ihr ihm hinterhergeschmissen,
den Neu-Despoten stille hält,
so viel solltet ihr schon wissen!

Was interessiert denn ihn das Recht,
das des Staates, das der Leute,
auf DEM Ohr hört er doch so schlecht.
Und wie das aussieht, sieht man heute:

Richter, Lehrer, die Studierten,
müssen ab jetzt im Lande bleiben,
die das Wort ganz offen führten,
dürfen heute nichts mehr schreiben,

Internet wird abgeschaltet,
die Todesstrafe eingeführt ...
Dass Volkesliebe nicht erkaltet,
wird abendlich sie vorgeführt.

Und da schwenken sie die Fahnen,
die Massen, die ihn unterstützen.
Ob sie wirklich es nicht ahnen,
dass sie der Selbstdarstellung nützen?

Machen wir kurz einen Sprung,
gehn an die siebzig Jahr zurück:
War's damals nicht die "Vorsehung",
die lieferte ein Possenstück?

Er lacht - noch nicht mal hinterm Rücken -
über die dumme Westlerbande.
Ihr lasst euch öffentlich zerpflücken,
seht ihr das wirklich nicht als Schande?

Wer so in die Parade fährt
und noch versucht, uns zu erpressen,
der ist nicht das Lavieren wert,
den solltet schnellstens ihr vergessen!

Die sechs Milliarden Judaslohn,
die werft ihm ruhig auf das Feld.
Den Ehrverlust, den habt ihr schon,
der Rest ist doch nur schnödes Geld!

noé/2016

Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Kommentare

22. Jul 2016

Du sprichts doch nicht etwa über den Merkel-Freund Erdogan?
harharr!

22. Jul 2016

Du meinst, er sei ihr Freund?
Wie ginge das - ist sie doch weiblichen Geschlechts (wenn ich nicht irre)?
Nimmt er sie für voll?
Sie gut Freund mit IHM, das mag wohl angehen ...

22. Jul 2016

Was hat man von dem Zwerg erwartet?
Dass der als Demokrat durchstartet?!

LG Axel

22. Jul 2016

Die "Zauberfee" vom Bosporus
macht jedenfalls mit Träumen schluss!

23. Jul 2016

"der Rest ist doch nur schnödes Geld!"
Deins,meins,unser aller ...
Da hat sich die Zauberauszubildende mit Mephisto angelegt.

Herzliche Grüße, Susanna

23. Jul 2016

Natürlich.
Aber immer noch besser als die Aussicht, wenn man ihm "hinten rein" kriecht.
Weg mit Schaden. Und (im doppelten Sinne) den Kopf oben behalten.
"Unser" Geld ist schon für viel weniger verschleudert worden als die Ehre ...

05. Mär 2018

Wir werden verleumdet und beschissen und trotzdem wird mit Geld geschmissen.
Und ist der Despot dann ganz verrückt, die NATO ihm noch in den Hintern rückt.
Das man sich nur so weit erniedrigen kann, vor solch einem Schwuchtel von Erdogan.

Sorry, aber diese Gedanken mussten mal raus. Viele Grüße Ekki

05. Mär 2018

Hahaa - suuuper!
Richtig, was gesagt werden muss, muss gesagt werden...
Feiglinge gibt's schon genug!

VG Alf

06. Mär 2018

Lieber Ekki, Schwuchtel ist ein feminines Schimpfwort (abwertend) für Homosexuelle. Homosexuelle wurden im Dritten Reich liquidiert, sprich vergast, weil Hitler an Dummheit nicht mehr zu überbieten war. Ich wehre mich hier gegen die Verunglimpfung von Homosexuellen. Ich habe mit diesen Menschen nur gute Erfahrungen gemacht, u.a. in einem Waschsalon in Hannover: höflich, freundlich, sehr friedlich, intelligent und sehr gutaussehend, alle beide - und sie haben auch noch den Dreck aufgesammelt dort, den andere achtlos auf den Boden geworfen haben. Erdogan ist ein dämlicher Despot - und weit entfernt von einem Homosexuellen.

LG Annelie

05. Mär 2018

Wär Erdogan schwul, wär das sein gutes Recht -
Diktator, Kriegstreiber, Terroristenkumpan ist schlecht ...

LG Axel

05. Mär 2018

so kann man es sehn . ..
wenn man will . . .

alle durften rein in die EU
nur die Türken nicht
'priviligierte Partnerschaft'
das vergessen Machos nicht
auch Putin ließ man arrogant
verhungern an langer Hand
der Wirtschaftsraum bis zum Ural
das war sein Traum -
es war einmal
Egon Bahr, Gorbatschow und Willy Brandt
die hatten noch Verstand
etc., usw. blabla
ulli

06. Mär 2018

Viele Grüße aus dem Jenseits...
ich hab mich grad an einem Allgemeinplatz aufgehängt!

LG Alf

06. Mär 2018

Ihr Lieben!
Ich entschuldige mich hiermit in aller Form, ein Wort benutzt zu haben, das andere Menschen diffamiert.Das war und ist niemals meine Absicht gewesen. Ich wollte lediglich aufzeigen, wie unmöglich ich den Umgang mit diesem etwas klein geratenen Despoten vom Bospurus finde, der sämtliche Meinungsfreiheit abtötet, das Volk der Kurden verfolgt, die Gebildeten verhaften lässt und einfach macht, was er will und wir huldigen ihm auch noch. Darüber sollte man einmal nachdenken und hierzu hat dieses Gedicht angestossen, das finde ich richtig und gut. Wenn die Denkenden verstummen, siegen nur die Dummen. LG Ekki

06. Mär 2018

lieber Ekki - es soll auch noch Leute mit Humor geben...
Schwule sind auch nicht immer so rücksichtsvoll wie man das gerne hätte...auch sie machen "Scherze"

...und was Ergodgan und seine Spießgesellen angeht...ich kann mich noch gut erinnern wie ich in meiner Kindheit oft bei meinem Onkel, in einer weit von meiner Heimatstadt entfernten Gegend, in Ferien war...damals waren wir dort eine kleine "eingeschworene" Clique, die sich den ganzen Tag mit tollen Abenteuerspielen beschäftigt hat. Eines Tages kamen neue, seltsam aussehende Buben (brutale Gesichter muss ich sagen - ich denke das darf man noch) dazu! Sie wollten unsere Spiele nach ihrem Gusto verändern, sie prügelten sich gerne und sie hielten nicht viel von Mädchen. Stellt Euch vor, wir haben sie einfach rausgeekelt...sie durften nicht mitspielen! Sie haben versucht sich zu rächen - aber wir hatten ein paar kräftige Jungs unter uns...harharr. Die Mädchen waren übrigens Spitze...

06. Mär 2018

Lieber Ekki, alles gut. Ich kann Erdogan auch nicht leiden. Und falls Du mal hören solltest, dass ein Homosexueller einen Heterosexuellen beschimpft, glaub mir: Da ist höchstwahrscheinlich irgendetwas vorausgegangen. Im Allgemeinen sind diese Menschen froh, wenn man sie in Ruhe lässt. Stänker und unangenehme Menschen gibt es in beiden Gruppen.
Wenn ich mehr Platz für meine Bücher hätte, könnte ich Dir jetzt ein ausgezeichnetes Werk nennen. Leider weiß ich den Titel nicht mehr und finde das Buch nicht.
Es ist ein Tatsachenbericht in Romanform. Ein Homosexueller heiratet - eine Frau. Er möchte unbedingt "normal" sein und eine Familie haben. Aber er quält sich durchs Leben, ist hin- und hergerissen, lässt sich dann scheiden im Einvernehmen, bleibt jedoch seinen Kindern ein wundervoller Vater und der beste Freund seiner geschiedenen Frau, die ihn auch pflegt, als er erkrankt. Auch Homosexuelle sind sensibel - die meisten sind sogar sehr sensibel. Abfällige Worte über solche "Randgruppen" (leider) haben meiner Meinung nichts mit Humor zu tun.

Liebe Grüße,
Annelie

06. Mär 2018

Ih Lieben alle!
Ich bin richtig stolz darauf, dass ein Gedicht-Gedanke von mir einen so regen Meinungsaustausch zur Folge hatte (zudem er ja bereits aus dem Jahr 2016 stammt und irgendwie erneut hervorgeholt worden ist ...), wobei ich ja eigentlich eher eine Verfechterin der kurzen Kommentare bin, auch bei meinen eigenen.
Dass das obige Thema immer noch aktuell ist, ist eigentlich eine Bankrotterklärung der Gesellschaft an sich – nach meinem Dafürhalten. Seien wir froh und glücklich darüber, dass bei uns – noch – Meinungsfreiheit herrscht. Obwohl auch da wachsende Zweifel angebracht scheinen.
MICH ängstigen zunehmend die autokratischen Bestrebungen uns umgebender Völker.