An den Januar

Bild von Willi Grigor
Mitglied

Januar,
du bist nicht mehr
der harte Typ,
der du mal warst
in jener Nacht,
da du mich einst gebarst.

Du bist nicht mehr
Gevatter Hein
aus dieser Zeit
der Flucht im Schnee,
der laut "Ergebt euch!" schreit.

Du bist vielmehr
- wie ich - gereift,
viel weicher, mild,
nicht mehr so kalt
und nur noch selten wild.

Doch hoffe ich,
dass klug du bist,
nicht übertreibst,
kein März du wirst,
dass du ein Januar bleibst.

© Willi Grigor, 2018
Aus dem Leben

Rechtshinweis:
Für diesen Beitrag ist eine unkommerzielle Nutzung erlaubt, alle Rechte verbleiben jedoch beim Autor/bei der Autorin.

Interne Verweise

Kommentare

23. Jan 2018

Lieber Willi, das ist der Kommentar zu Deinem anderen Beitrag vom heutigen Tage. Sorry, ich weiß nicht, wie man ihn löscht. Falls Du es kannst, könntest Du ihn kopieren, löschen und in den anderen Test kopieren. Danke.

Wer alt sich dünkt,
stirbt schneller hin:
Der Tod denkt dann:
Ja, das macht Sinn.
Wir werden ihm ein Schnippchen schlagen;
der soll sich nicht in unsere Nähe wagen.
Auch der Nachschub ist mal dran:
Jeden hat der Tod wohl "auf dem Kieker" -
irgendwann ...

Liebe Grüße,
Annelie

23. Jan 2018

Ich kann Deinen Text nicht löschen. Aber Du kannst ihn "Bearbeiten".
Wenn es Dir wichtig ist, ihn zu löschen, musst Du Denis darum bitten. Von mir aus kann es so bleiben wie es ist.
Ich freue, mich, dass Du mir geschrieben hast :)

LG
Willi

23. Jan 2018

Ich glaube nicht, dass Du auch damals durch Polen geflohen bist. Du hast nicht das Alter.
Ich war zwei Jahre. Gelaufen bin ich sicher nicht.

LG
Willi

23. Jan 2018

Manch kalter Monat hat wohl Schwächen -
Doch mach(t)en Menschen die Verbrechen ...

LG Axel

24. Jan 2018

Dein besonderes Gedicht habe ich mir ausgedruckt, lieber Willi, es erzählt von harten Januartagen vergangener Zeiten, von Flucht und Not, so etwas soll sich nicht wiederholen, dennoch wünsche auch ich mir, dass der erste Monat des Jahres seinen Charakter als Wintermonat behält und sich nicht dem März angleicht - befürchte aber, dass es beim Wünschen bleibt ...

Liebe Grüße - Marie

24. Jan 2018

Danke für Deine Zeilen, liebe Marie.
Das mit dem Ausdrucken verbuche ich als eine Ehrung,

Herzliche Grüße
Willi