Dennoch

von Robert K. Staege
Mitglied

Wenn sich der Tage Licht verschattet
und leis’ des Daseins Kraft zerglüht,
wenn sich der Tod zum Leben gattet,
die späte Rose still verblüht,
will ich in meinen letzten Tagen,
selbst in des Herbstes trüber Zeit,
der Liebe dennoch nicht entsagen,
weil sie nur mich vom Tod befreit.

Geschrieben am 23. September 2019

Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Mehr von Robert K. Staege online lesen

Kommentare

25. Sep 2019

Lieber Robert,
die Kraft der Liebe, in Zeiten des beginnenden Herbstes, beschreibst du außergewöhnlich lyrisch, ... einfach schön! Die klaren Rhythmen deiner Sprache und die Form des Gedichtes unterstreichen deine Aussage treffend.
Sehr gerne gelesen.
Somos