Zweisamkeit

von Thorsten K.
Mitglied

Die Augen offen zum Himmel empor
den Antlitz der Sterne hebt hervor.
Momente der stillen Nacht,
kein Wort muss bedacht.

Nur zu zweit als Einheit
in des Flures Dunkelheit.
Spenden Wärme, Frieden,
denn wir uns lieben.

Träumen von den ewgen Gaben,
von denen wir uns beide haben.
Nun endlich der Seelenfriede
im Kriege der Liebe siege.

Veröffentlicht / Quelle: 
24.08.2019
Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Mehr von Thorsten K. online lesen

Kommentare