Geblickt

von Yvonne Zoll
Mitglied

Innere Zwischenräume
Träume verträumten Bleibens
In deinen Augen ein mäanderndes
Wähnen versehener Male um mehr
im Meer des Nebenmoments
uneingeschränkt bekennend

getigert zurück mein Blick frieselnd
im längst bekannten Unerwähnenswert
heimelich Offen hoffend gesungenen
Versinkens im verlangenden Gehen zu
Kommen zur freudigsten Völle jener
Verkostung bewegten Dauerns

Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Kommentare

24. Nov 2018

... sich Zwischenräume verträumten Bleibens schaffen,
darin das Gegenüber das Meer des Nebenmoments wähnt, anerkennt,
und dann ... den Blick inwärts frieselnd und hoffend auf den Ozean,
der diesen Nebenmoment zur dauernden Reife bringen wird ...
ein würdig Erwähnungswert der Heimat im Offenen.
Ziseliert ... im vagen Andeutungsmodus und verhaltenen Bildern:
sehr geglückt.

LG Annelie

25. Nov 2018

Besonders das Ziselierte im Vagen verhaltener Bilder - wie schön, dass es dir so gefällt :)
Liebe aus den Nebeln aufsteigende sanft wehende Grüße an die See Yvonne

25. Nov 2018

Träume verträumten Bleibens versunken in verlangendem Gehen kommen zur freudigsten Völle … so habe ich es mir übersetzt, liebe Yvonne, ich liebe Deine verrätselten Gedichte, in die man sich erst nach wiederholtem Lesen einfädelt …

LG Marie

25. Nov 2018

Für dich ist es doch gar nicht so verrätselt, du dich immer wieder einlassend Einfädelnde ;) - freut mich ungemein! Liebe Grüße auch gen Süden in die verhangen im Nebel gefangene Stadt - Yvonne

25. Nov 2018

Liebe Yvonne,
ich kann mich irren, aber das Wort Verkostung an dieser Stelle, es würde nach meinem Fühlen nur stimmig sein, wenn wahrhaftiges, liebevolles Kosten oder Auskosten ironisch unerfüllt geblieben wäre?
Das Gedicht ist jedoch 1A*, na ja, wie immer, warum schreib ich es überhaupt...
LG Uwe

25. Nov 2018

.. es gibt da so einen Moment - kurz vor... ;) - freu mich über das -nicht nur- im Sternchen erkennbare Einfühlungsvemögen - LG Yvonne