Wir Kinder

von Michael Dahm
Mitglied

Wo die alten Weiden rauschten,
in vergangnen Kindertagen,
wir der Grillen Zirpen lauschten,
als wir auf der Wiese lagen.

Der Sommer schien so endlos lang,
Freude stand uns im Gesicht,
behütet noch des Lebens Strang,
echte Sorgen gab es nicht.

Im Reinen noch mit aller Welt,
spielten wir die alten Spiele,
jeder war einmal der Held,
und wir hatten große Ziele.

Doch so manches Ziel entschwand,
als das Leben uns verstreute,
denk an manche Kinderhand,
aus dem fernen Heute …

Buchempfehlung:

154 Seiten / Taschenbuch
EUR 10,61
Rechtshinweis:
Für diesen Beitrag ist eine unkommerzielle Nutzung erlaubt, alle Rechte verbleiben jedoch beim Autor/bei der Autorin.

Interne Verweise

Mehr von Michael Dahm online lesen

Kommentare

26. Feb 2017

Die Kinderseele stirbt nicht, sie wird nur unterdrückt ....wir alle sind doch verrückter als wir uns zeigen, oder ?

LG Micha

26. Feb 2017

Das glaube ich auch! Nur der Ernst des Lebens lässt es nicht immer raus :-)))
Liebe Grüße
Soléa