Unbenommen

Bild von Zoray
Mitglied

Ein Zusammenhängen tiefwunderbar
Genommen gebend Verloren trauernde
Träume noch immer verkrallt im
raueren Wetter des Mondlichts
geschichtet die hangenden Lagen
Rauschend vom Einst von süßeren Tagen

Im Entschlossenen eingeschlossen
Verwehend Schätze prangen langenden
Begehrens ein Schrein im erlernten
Lächeln geräuschlos verborgen
Verwunschen die Ströme bewegen
Verwundenes Besessen wundend Wägen

Beschworene Sturmhöhenruhe
Vortrefflicher Verstecke eine andere
Rotunde sich rötender Stern im
Verstrahlenden Abseits wohin gehend
Morgensonnenglanz verfängt sich im
Geschicke des Klagens werter Klänge
Früherer Schneescheinabgesänge

Buchempfehlung:

Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Kommentare

26. Mär 2019

Wird nicht VERSteckt -
Sehr gern entdeckt!
(Frau Krause meint ja, "Unbe" sei ein "A" -
Verzeihung für DEN Kommentar ...)

LG Axel

30. Mär 2019

A-'nommen?
Ja, da konnt' nur sie drauf kommen!
LG u. Danke

Yvonne

26. Mär 2019

Wenn das Veränderung ist, bin ich bereit sie zu empfangen,
In stiller Hoffnung Weisheit zu erlangen.

Liebe Yvonne, ich weiß nicht, ob es stimmt, was ich mir da zusammengereimt habe, aber es fühlt sich gut an! :)

Liebe Grüße
Ella

31. Mär 2019

Träume noch immer verkrallt im raueren Wetter des Mondlichts ... nicht nur das spricht mich an, liebe Yvonne

LG Mari

02. Apr 2019

Ja, das ist nicht nur eine Momentaufnahme - ich danke dir für dein stetes Einlassen, liebe Marie!

LG Yvonne

27. Apr 2019

Deine Wunden
schlagen Wunden.
Wie nur eilen,
wie sie heilen?

27. Apr 2019

Im Einst des Morgensonnenglanzes auf dem knirschglitzernden ungespurten Weiß auf Kante durchschnitten im großen Schwung - das perllauwärmende Tropfen in truffautscher Manier zum Gezwitscher aus bauchrotgepinselten Kehlen - lauschend - Auf - atmen und leben:) - DAS hilft - mir - immer ;)
LG zum Xten...Y