dunkles Kleid (2. Fassung)

von Marie Mehrfeld
Mitglied

meine Einsamkeit
trägt ein dunkles Kleid,
Leben rinnt dahin,
finde keinen Sinn,

fühl verloren mich
so ganz ohne dich,
kalter Regentag,
hör was ich dir sag,

Worte fließen nicht,
schreibe kein Gedicht,
denn ich kann nur klagen,
habe nichts zu sagen,

ist, als wär’ ich Kind,
unbeschützt und blind,
such ein kleines Licht,
doch noch seh’ ich’s nicht,

will, dass du mich liebst,
dass du bei mir bliebst,
kann es nicht verstehen,
lass mich mit dir gehen,

kalt ist mir, nicht warm,
nimm mich in den Arm,
schenk mir neuen Mut,
dann wird’s vielleicht gut,

wenn die Nebel steigen,
wird sich Sonne zeigen,
und ich glaube jetzt -
Hoffnung stirbt zuletzt ...

Fotos kostenlos, stark verändert

Buchempfehlung:

[numberofpages] Seiten / Taschenbuch
EUR 9,50

Interne Verweise

Kommentare

27. Okt 2019

Deine Worte, liebe Marie, berühren mich sehr,
ganz herzliche Grüße, Monika

27. Okt 2019

Dein Gedicht, Marie, hat ein "Lesenswert" verdient.
Besser wäre gewesen, Du hättest es nie schreiben müssen.

Freundliche Grüße
Willi

02. Nov 2019

In schweren Zeiten schreibt man schwere Texte, lieber Willi; danke für Deine lieben Worte ...

Marie

28. Okt 2019

Das verstehe ich, lieber Jürgen; habe in der zweiten Fassung meine Aussage mit etwas mehr Hoffnung versehen ...

LG Marie

28. Okt 2019

Die Dichterin folgt ihrem inneren Lied.
In ihr verdichten sich Leid und Freude.
Am Anfang ist die Leere,
dann die Offenheit, die sich AUSDRÜCKEN will. HEUREKA... Und am Anfang war das WORT und GOTT...
Sehr gerne gelesen !
HG Olaf

28. Okt 2019

Dein Gedicht drückt die Gefühle in der Einsamkeit sehr intensiv aus. Die Reime, die oft den Ernst eines Gedichtes schmälern, unterstützen bei deinem Gedicht den Lesefluss angenehm. Der Reim in der letzten Zeil drückt Freude aus, schmälert den Ernst der Taurigkeit, der Einsamkeit; und das ist in dieser Zeile sehr passend zu der Aussage.
Ein besonders gelungenes Gedicht.

28. Okt 2019

Lieber Bernd, was ich da beschreibe, fühle ich grade sehr intensiv. Danke für "ein besonders gelungenes Gedicht" ...

LG Marie

29. Okt 2019

Ein sehr berührendes und melancholisches Gedicht, welches am Ende doch wieder Hoffnung, Sonne und bunte Tage erahnen lässt.
Ich wünsche dir von Herzen Zuversicht.

LG Andreas