Die neue Zeit

Bild von Jürgen Wagner
Mitglied

Aus Nazareth, da kam ein Mann:
und eine neue Zeit begann,
entfachte Feuer in so vielen,
die hörten, glaubten, sahen, liebten

Das ‚Gottesreich‘, das sollte kommen -
doch was da kam, macht uns beklommen
Das Kreuz, das wurd‘ zum Siegeszeichen,
vor ihm, da musste alles weichen

So lang, so viel wurd‘ es missbraucht,
gemordet und die Erd‘ beraubt
Man pries den Herrn im Himmel droben
Doch tat man nicht, was er geboten

Zu dienen war er einst gekommen,
nicht zu bestätigen die Frommen
Er wirkte Wunder, heilte Kranke,
durchbrach so manche heil’ge Schranke

Soll aus dem Neuen noch was werden,
müsst‘ manche Gier, manch Anspruch sterben
Dann würde tief in uns was heilen –
wir könnten lieben, ruhen, teilen

2018

Video:

Aufnahme und Text: Jürgen Wagner

Mehr von Jürgen Wagner lesen

Rechtshinweis:
Für diesen Beitrag ist eine unkommerzielle Nutzung erlaubt, alle Rechte verbleiben jedoch beim Autor/bei der Autorin.

Interne Verweise

Kommentare

28. Jan 2018

Ja, so hatte es einstmals der HERR gedacht,
schlimm was der Mensch ungläubig nun draus macht.

LG Ekki

28. Jan 2018

Danke, Jürgen. Das war die Mühe wert, die Du Dir wieder gegeben hast. Das Video kam gut und leicht rüber, und die Musik passte so ausgezeichnet dazu, dass man sich irgendwie in diese Zeit hineinversetzt fühlte.

LG Annelie