Auf Schritt

von D.R. Giller
Mitglied

Auf Schritt

Man wühlt sich und fühlt den Wald
Auf bald mit glatten Blatt schlittern
Wandern reifen, strecken
Rauf die Arme in die Höhe
Verzeihe der Natur' empor
Laute Schreie..oh gedeihe
Gedeihe
Verweile der Länge gezogene
Umwobene bedauernde
Geborgene Zeit
Es ist bald
Bald ist der Wald
Bald ist der Wald
Fern so weit
Zur Zeit
Deine Beine
Sind die lebende
Füsse fesseln an Scheunen
Von Bäumen in der brennenden Nacht

Kategorie:Songtexte (Gedichte)

Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Kommentare

28. Feb 2016

Es steckt viel Kraft in diesen Zeilen,
Die direkt durch das Leben eilen!

LG Axel

28. Feb 2016

Ja..da hast du Recht :)
Ich habe da schon musikalisch die Vorstellungen dazu---
Auch ein Videoclip hab ich flimmernd vor den Augen...

LG!