Sonst noch was ...?

von Annelie Kelch
Mitglied

Ich möchte wieder über deine heiße Wange streichen
und deinen kleinen Körper fest in meine Arme schließen,
den Gummibaum von eurer Oma A. begießen,
im Wintergarten unsren Gästen Kaffee reichen.

Ich möchte mit euch wieder Pippi Langstrumpf sehen,
mich mit euch freuen über Ernie in der Sesamstraße.
Wir könnten in den Krokusblütenpark von Husum gehen
und später dann in Davids Zimmer 'flugrollen' zum Spaße.

Ich möchte nur noch einmal in der zehnten Klasse sein,
und unser Mathelehrer schmeißt zum fünften Mal 'ne Arbeit.
Dann würd' ich aufstehn, sie dir bringen, schaute dabei fröhlich drein,
und sagen: Herr …, wie Sie es heute wieder machen, ist 'ne Frechheit.

Ich möchte nicht, dass Stänker meine Lyrik lesen,
weil – die verstehen ohnehin nichts von Gedichten,
geschweige denn etwas von guten Kurzgeschichten,
aber der Tatort mit Gewalt und Blut sei toll gewesen.

Interne Verweise

Kommentare

28. Feb 2017

Ja, für den "Tatort" grad es reicht:
So watet man im Blut - leicht seicht ...
(Fehlt TextVERStändnis jenen Herden -
Können die Kritiker bloß werden ...)

LG Axel

28. Feb 2017

Ja, lieber Axel, kritisieren, stänkern können die recht gut,
zu allem anderen fehlt die Ausdauer, die Lust und - Mut.

LG Annelie

02. Mär 2017

Kritik ist gut.
Beleidigung macht Wut.
Daher, das sagen, was man sagen will !!!
Bin in Literatpro noch keinem "Stänker"
begegnet. Das soll auch so bleiben.
Gruß Volker

02. Mär 2017

Hallo Volker,

mit Sicherheit meinte ich auch nicht die Leser und AutorInnen von Literat Pro.

LG Annelie