Das alte Jahr verlässt die Bühne

von Willi Grigor
Mitglied

Das alte Jahr
verlässt die Bühne,
ein neues will
ins Rampenlicht.
Wir gehen mit,
ob Alte, Grüne,
mit freiem Willen,
vielleicht auch nicht.

Wir beugen uns
dem Jahresrhythmus,
wir ziehen mit
der Jahreszeit,
weil das, was lebt,
ganz einfach mit muss,
denn SIE bestimmt:
Veränderlichkeit.

Wir sind dabei
mit Herz und Seele,
denn wir sind Men-
schen, ich und du.
Wir schneiden durch
so manche Kehle
nur aus dem Grund:
"I don't like you."

Wir geben uns
Neujahrsversprechen,
und halten sie
nur selten ein.
Manch Rächer feilt
an dem Verbrechen,
das dieses Jahr
nicht sollte sein.

Das alte Jahr
verlässt die Bühne,
das neue fügt
sich nahtlos an.
Wird es geprägt
von Hass und Sühne?
Wenn ja - wer hat
die Schuld daran?

© Willi Grigor, 2016
Jahreszeiten

Rechtshinweis:
Für diesen Beitrag ist eine unkommerzielle Nutzung erlaubt, alle Rechte verbleiben jedoch beim Autor/bei der Autorin.

Interne Verweise

Kommentare

28. Dez 2018

Der Mensch schiebt alles gern aufs Jahr -
Und merkt kaum, dass er's selbst ja war ...

LG Axel

28. Dez 2018

Klug kommentiert, Axel!
Für die Menschen, nur für die Menschen, hat das Jahr so eine faszinierende Bedeutung.

Danke Dir und liebe Grüße
Willi

28. Dez 2018

Lieber Willi
ein nachdenklich stimmendes Gedicht aus deiner Feder. Es gefällt mir sehr gut, da sind tolle Punkte und tolle Formulierungen drin, wie von dir gewohnt.
Ich hoffe , dieses Jahr wird besser- neben vielen politischen Aspekten stimmen mich die jüngsten Umwelt- und Unwetterkatastrophen sehr sehr nachdenklich. Dennoch, die Hoffnung stirbt zuletzt: ich hoffe, das neue Jahr wird besser.
Ich wünsche dir einen guten Jahreswechsel
lG
Anouk

28. Dez 2018

Liebe Anouk,

ich kennen jemand, der hat den Jahreswechsel einmal (in etwa) so kommentiert:

Punkt zwölf Uhr am Schluss des Jahres
heb ich mein Glas und sag: "Das war es.
Es war ein schlechtes, ich fast bereu es,
und wünsche mir ein Gutes Neues."

Anouk, ich hoffe, glaube, dass die dritte Zeile bei Dir so lauten wird:
Es war ein gutes, ich nicht bereu es.

Herzliche Grüße
Willi

29. Dez 2018

Danke, lieber Willi, für Dein sehr gutes Gedicht zum Jahreswechsel, das nachdenklich stimmt.

Liebe Grüße an Dich und Gulan und
kommt gut und gesund ins neue Jahr,

Annelie

29. Dez 2018

Danke Dir, liebe Annelie.

Den Jahreswechsel verbringen meine Frau und ich seit langem allein in unserem "Versteck" in Liverud, in stiller Dankbarkeit.

Ich wünsche Dir den Übergang in das neue Jahr, den Du Dir wünschst!

Herzliche Grüße
Willi