Unsere 50x70 cm Literatur-Kunstdrucke sind nun auf Etsy verfügbar. Für Schulen, Bibliotheken, als Geschenk oder für die eigenen vier Wände. Jetzt anschauen

Wenn man auch meint, man(n) wäre gut...

Bild von Ursula Rischanek
Bibliothek

In Foren wird uns Manches klar,
wie die Erfahrung zeigt –
Es wird, wie du so sagst, mal wahr,
mal falsch uns was gegeigt.

Mehr durch die Blume, wie auch strikt,
bis hin zum ungezogen –
Was weder dich noch mich entzückt,
wenn wer uns nicht gewogen ...

Selbst wenn vollkommen ein Sonett
zu schreiben wir uns mühn,
wird es verkannt, und zwar komplett,
was wir gewagt so kühn ...

Und doch geht weiter seinen Gang
das Schreiben, wie man’s kann und wagt
und hoffend alle Naselang
auf Kommentare – Noch mehr bang
wär uns, wenn man sie uns versagt,
dann wären wir erst recht verzagt –

Es lebe hoch der Forensang!
Auch wenn er manchmal plagt.

© Uschi R.
(Text/Bild)

Interne Verweise

Kommentare

29. Feb 2020

Meine Texte schreibt Frau Krause mir -
Für hundert Euro - plus 10 Bier ...

LG Axel

29. Feb 2020

Hab leider keine Bertha hier -
darum schreib ich sie selber mir,
doch wenn ich eine Krause hätt,
nun ja - dies wäre auch sehr nett!

LG Uschi

29. Feb 2020

Ursula, ach, das geht jedem von uns so und oft. Sei keine kleine Bärin, wie dein Name sagt, sondern klettere auf die hohen Bäume der Poesie immer höher und genieße den Ausblick, statt die Rufe aus dem Wald - obwohl letztere manchmal süßem Gesänge uns gleichen.
Mir fehlt oft die Zeit, etwas zu schreiben, dann klicke ich halt nur “lesenswert“ an.
LG U.

29. Feb 2020

Ach lieber Uwe, dies freut mich aber nun umso mehr, auch ich bin noch anderwertig 'umtriebig' und kenne selbst das Zeitproblem wenn man auf mehreren Foren vertreten ist. Selbst als kleine Bärin kommt man dabei gelegentlich mal ins Schleudern!

Mit herzlich lieben Grüßen und einem Dankeschön an dich!
Uschi

01. Mär 2020

Sind gut und schön die Kommentare
vertraut man wieder auf das Wahre

viele Grüße
Alf

01. Mär 2020

Darauf allein kommt es nicht an,
wichtig doch warum's begann,
das Herz zumeist den Stift mir lenkt,
schreib mit Gefühl, das mir geschenkt!

Sei herzlichst bedankt lieber Alf
LG Uschi

02. Mär 2020

Gern gelesen, so am Thresen.
HG Olaf

03. Mär 2020

Liebe Uschi

Hier sind alle sehr lieb und nett,
Das kann ich froh berichten;
Wir teilen eine Leidenschaft,
Mehr nicht, und das ist Dichten. :)

Wie schön, dass nun auch du hier bist,
Dein Schreiben mit uns teilst;
Gedichte schreiben wahrlich ist,
Der schönste Zeitvertreib. :)

Herzliche Grüße
Ella

03. Mär 2020

Liebe Ella

Da kann ich Dir so recht nur geben,
auch ich musst dies recht oft erleben
und mir des nächtens Verse fließen,
Gedanken manchesmal so sprießen!

Wie schön für mich wenn es gefällt,
dies ist's, die Stimmung stets erhellt,
denn schreiben nun es ist wohl wahr -
find' ich grad immer wunderbar!

Ich danke dir für deinen schönen Reimkommentar!
Schicke herzlich liebe Grüße - Uschi

04. Mär 2020

Liebe Uschi,

Wenn ein Gedicht man schreibt und dann
auch freudig liest, dass es gefällt,
die Rückmeldung so dann und wann
das eigne Ego sehr erhellt,
so wächst der Stolz des Dichters sehr.

Stellt sich heraus doch, dass anstatt
die Leserzahl sich nun vermehrt
man stets die gleichen Leser hat
läuft offensichtlich was verkehrt.
Das Freuen fällt schon sichtlich schwer.

Schreibt man jedoch aus purer Freud‘
am Wort und dem erdachten Reim
erfreut es auch die andern Leut‘.
Die Leser mehren sich … wie fein:
Mit jedem Werk werden es mehr.

Man sei als Dichter auf der Hut:
Denn nicht die Masse ist gefragt.
Wer wenig schreibt und dafür gut
ist „up to date“ und angesagt.
Und das kommt nicht von ungefähr.

Du, schreibst in Deinem eignen Stil
der mir und anderen gefällt.
Gut schreibst Du immer. Nicht sehr viel,
doch stets aus Deiner Lebenswelt:
Nie kommt ein Vers sinnlos daher.

Schreibe nur weiter so wie hier
und lese jeden Kommentar.
Manch einer davon erscheint mir
als wäre er ein Honorar…
gedankenvoll und inhaltsschwer.

Ein Hoch der Lyrik
Mit LG Horst

04. Mär 2020

Lieber Poetenfreund!

Vorab einmal mein Dank für diesen fulminanten Kommentarreim von Dir!
Ich habe mich sehr darüber gefreut und danke Dir. Immer von Gefühlen geleitet, Du kennst mich ja - ob bei meinen Liebesgedichten, aber auch zu anderen Themen, wie hier über das Schreiben und Dichten selbst und die Reaktionen darauf.

Es war mir ein Bedürfnis, ich freue mich, dass wir auch diesmal - wie könnte es anders sein - einer Meinung sind und die gleiche Sichtweise vertreten. Dein Lob ehrt mich -sei bedankt!

Herzlich liebe Grüße mit einem "Hoch der Lyrik" zu Dir - Uschi