Leben-dich

von Yvonne Zoll
Mitglied

Du lebst deiner Weisen trotzend in ein
Gekühlt raue Haut hinterm Wolkenkleid
Erwirbst du schwebend erleb eine Zeit
Kämpft weiter erklärst mir geduldig Sein

Erspüre die Schmerzen die dir bekannt
Ach könnt ich nur helfen nähme ich dir
Was weh tut ertränkt ich erwandert schier
Im Tagraum erbebendes Leben rennt

Solch Träume sind Räume der Sehnsucht mein
Verändert dein Da sein was nicht verspricht
O nimm klaglos hin be-wundere dich
Umarm es erträglich älterer meint

Und eben dein gebender Sommer scheint
Erlebend in Freiheit spricht Zuversicht
Erkenn ich was wirklich klingt dich doch nicht
Vergessen werd stehen verstehen eint!

Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Kommentare

Stevens
30. Apr 2017

D. a. m.!