Büchse der Pandora

von Sigrid Hartmann
Mitglied

Lasst uns fröhlich sein und kämpfen
gegen das, was nicht behagt.
Nach den Gründen, der Historie,
dumm ist der, der danach fragt.

Wir erleichtern unsere Seelen,
denn das Unrecht geschah hier.
Darum sind wir auf die wütend,
die für ihren Gott die Zier!

Böses kommt aus fernen Ländern,
doch, wer hat es einst gesät?
Ohne Weitsicht zog man Grenzen,
hat nach eigener Macht gespäht!

Machte Menschen so zum Spielball,
hat niemals danach gefragt,
wie sie denken, wie sie fühlen,
hörte nicht, wenn sie geklagt!

Und so öffnet man die Büchse
der Pandora und das Grauen,
das für kurze Zeit beendet,
kann die Welt nun wieder schauen.

Ist es menschlich, so zu leben?
Ist es so, wie man uns schuf?
Ist nicht ’gut sein’ die Bestimmung,
folgen wir des Teufels Ruf?

Hat nicht Gott uns einst erschaffen?
War's des Teufels eigene Hand,
die das Leben uns gegeben
und den ’Gott’ für uns erfand?

Wollte er uns damit quälen,
zu erreichen, was nicht geht?
Frieden, Liebe, das sind Dinge,
gegen die die Menschheit steht!

Interne Verweise

Mehr von Sigrid Hartmann online lesen

Kommentare

30. Dez 2016

Ich bin begeistert von der philosophischen Tiefe dieser Gedanken. Es stößt wirklich etwas an, diese Fragen mal so gestellt zu lesen.
Dazu dieses wunderschön besinnliche Foto ...