Depression ✓ Gedichte zum Thema / Schlagwort

empfohlene
von Christian Morgenstern
von Joachim Ringelnatz
neue
von Mick Haesty
von Robert K. Staege
die schönsten
von Uwe Röder
von Ella Sander
von Uwe Röder
Mitglied

Ich kann nicht mehr -
nicht stehen,
kriechen,

von Olaf Lüken
Mitglied

Über dem Land leuchten die ersten
warmen Sonnenstrahlen.…

von Ella Sander
Mitglied

In meine Fenster
ragen dunkle Fichten,
nebelgewickelt…

von Anouk Ferez
Mitglied

Die Nacht schließt ihre müden Augen,
ein Nebel nimmt sie…

von Ekkehard Walter
Mitglied

In grauen Kreuzesstein gemeißelte Namen.
Schier endlos die…

von Uwe Röder
Mitglied

Ich höre was,
was du nicht hörst,
das stolpernd stirbt…

von Jürgen Skupniewski-Fernandez
Mitglied

Aus dem Geläut’ schwarzer Glocken
kann kein goldner Ton…

von Uwe Röder
Mitglied

Verloren,
Kinderbücher;
Liebste -
schlimmer.…

von Joachim Ringelnatz
Bibliothek

„Lache!“ ruft sie, „Unser ist das Leben!“
Und mir ist, als…

von Axel C. Englert
Mitglied, Moderator

Wirr saß die Welt im Wartezimmer:
Herr Doktor! Alles dreht…

von Greta D.
Mitglied

Leise und sanft
fällt er,
der schwarze Vorhang.

von Kerstin Vivien Schmidt
Mitglied

In Dunkelheit

Meine Tränen laufen
ins Leere…

von Kerstin Vivien Schmidt
Mitglied

Müde Schultern tragen Trauer
Hinter mir erbaut sich eine…

von Soléa P.
Mitglied

Wenn bunt die Blumen wieder blühen
und die Welt erwacht…

von Angelika Wessbecher
Mitglied

Die
Krähe ruft.
ich fühle mich
fremd auf dieser…

von Michael Dahm
Mitglied

Wenn die Nacht drückt auf die Stätten
jener die so einsam…

von Tanja Grün
Mitglied

Verloren

Sandwege schlängeln sich über Dünen.
Ich…

von Lina Valentina
Mitglied

Ich seh in den Spiegel,seh mein trauriges Gesicht,leere Augen,die…

von Kerstin Vivien Schmidt
Mitglied

Alle Kanäle sind offen
Und die Tränen brechen sich Bahn…

von Sigrid Hartmann
Mitglied

Lasst uns fröhlich sein und kämpfen
gegen das, was nicht…

von Michael Dahm
Mitglied

Der Mond ging durch die Nacht
und blickte in die Scheiben.…

von * noé *
Mitglied

Normal für meine Schicksalswelt:
Ich bin’s, die hinten…

von Tanja Grün
Mitglied

Strohhalm

Halt ihn mir hin,
damit ich ihn

von Soléa P.
Mitglied

Nacht haucht die letzte Kälte aus
die Sonne zeigt sich trüb…

von Anouk Ferez
Mitglied

Mein Blick ist leer, mir ist so stille
und nicht mal blinde…

von Leah Hood
Mitglied

So wie Sternschnuppen in der Nacht,
fallen meine Tränen mit…

von Christian Morgenstern
Bibliothek

Erblinden mag ich, sprach ich kühn, –
mir bleibt nichts…

von Soléa P.
Mitglied

O wie mutlos dieser Blick –
tieftraurig seine Augen.

von Robert K. Staege
Mitglied

Mit einem stummen Zittern lauscht
mein Herz in diese finstre…

von Soléa P.
Mitglied

Alle Habseligkeiten sind gepackt
mache mich auf den Weg…

von Johanna Blau
Mitglied

Ein Kleid genäht aus Zunder
Und wieder geh ich unter.

Rezitation:
© Johanna Blau
von Robert K. Staege
Mitglied

Oft irre ich am helllichten Tag
durch tiefste Dunkelheit,…

von Kerstin Vivien Schmidt
Mitglied

Weiße kahle Wände
kalter Schweiß
und zitternde Hände…

von Ekkehard Walter
Mitglied

Strahlendblau zeigte sich der Himmel.
Nicht ein einziger…

von Alf Glocker
Mitglied

Europa stirbt im Ansturm der Araber,
wo bleibt der Aufschrei…

von Piano Krieger
Mitglied

Hast du nicht auch diesen Traum,
dass du morgen ganz…

von Angelika Wessbecher
Mitglied

Du
bohrendes, alles
verzehrendes, unausstehliches…

von Paula Woitag
Mitglied

Am eben noch strahlenden Himmel
ziehen sie auf.
Bahnen…

von Ekkehard Walter
Mitglied

Nein, wir haben keine Ruh,
unerbittlich schlägt sie zu.…

von Enrico Buchta
Mitglied

Zwischen Dir und mir
zwischen hoch und tief
zwischen…

von Robert Funk
Mitglied

Freunde sind verstorben
und ich bin grau geworden.
Bin…

von Dominik Philippi
Mitglied

Stürme in den Augen
fremde Gezeiten,
verliefen sich…

von Luise Maus
Mitglied

Ein Ausflug zur
„One Man Show“
getrieben von

Er
von Marlen Engels
Mitglied

umgehen
wie kann ich
es
umgehen
damit…

von Sarah Schwan
Mitglied

Grau.
Und wieder mal ist alles leer in meinem Herz.
In…

von magne pater
Mitglied

Im Haupte meines Sein,
herrscht Nebel ganz allein

von Robert K. Staege
Mitglied

Es muss in tiefer Brust dort sein
angstvoll die arme…

von Robert K. Staege
Mitglied

Ein herbstlich kalter, leichter Wind
hat nun zu weh‘n…

von Paula Woitag
Mitglied

sie stand vor allen Fenstern,
sie verfolgte mich leise,…

von Alfred Krieger
Mitglied

Des Eineschaug'n ins Aquarium
is a pfundige Sach!
Des…

Rezitation:
gelesen am 3.1.2017
von Dominik Philippi
Mitglied

Gerade noch verbarg sich in meinen Armen müde und sacht
des…

von Chynoah Molineaux
Mitglied

Ich stolpere angstumwoben durch dunkle Gassen.
Licht…

von Ekkehard Walter
Mitglied

Syrien, denk ich an Dich
überkommt ein kaltes Schaudern mich…

von Mick Haesty
Mitglied

Blicke in eisiger Nacht, schweifen ins Nirgendwo.

Ein…

von Büsra Koc
Mitglied

Das Licht der Sonne
Das grün durch die Bäume schimmert…

von Dominik Philippi
Mitglied

Zeit um Zeit,
in der Mitte zerrissen,
im Herzen…

von Sascha El Farra
Mitglied

Erst manisch,
dann die Depression,
so sieht es aus,…

von Alfred Mertens
Mitglied

So mancher denkt an eine Wende
ich mach mein Leben jetzt ein…

von Michael Dahm
Mitglied

Novembernebel griff mein Herz
als es am Abgrund stand

von Nocebo A.B.
Mitglied

Die größte Hürde scheint genommen, das Schlimmste liegt nun hinter…

von C. Aschenbrücker
Mitglied

Einsamkeit
Permanente Einsamkeit ,weil mich meine Gedanken…

von Aurora Artaja
Mitglied

Auf und Ab geht sie.
Da, auch dort an jenem Ort ist sie.…

von Robert K. Staege
Mitglied

Manchmal schwindet das Licht.
Manchmal sieht man es nicht.…

von Dominik Philippi
Mitglied

Das, was dir am nächsten steht,
Wird vom Winde bald verweht…

von Nils W
Mitglied

Ich weine wieder
In die friedvolle Nacht
Unsere…

von Uwe Röder
Mitglied

Die Depression
wirft ein Kostüm
aus Schwärze

von Walter W Hölbling
Mitglied

aus den spalten der gedanken
wachsen kahle felsenrippen…

von Dominik Philippi
Mitglied

Blitze werfen grässlich tanzende Schatten an die blutbefleckten…

von Michael Dahm
Mitglied

Kühl die Stirn am Glase stützt,
draußen fahles Rot,

von Robert K. Staege
Mitglied

Wie dringt in mich mit rasendem Verlangen
die Macht der…

von Bernd H. Schulz
Mitglied

Das Denken viel mir schwer
ich hatte keinen klaren Gedanken…

von Stefan Dietrich
Mitglied

Ins Ich versunken,
Emotionen machen trunken.
Das Ziel…

von Dominik Philippi
Mitglied

Wer ist Gott in meiner Welt, wer ist Hüter meiner Zeit?

Wer…

von Robert K. Staege
Mitglied

Alles verödet, trist und leer,
kein Singen, Tanzen oder…

von Alfred Krieger
Mitglied

Du fühlst di' bedrückt, sagst, inwendig g'spalt'n?!
Ja…

Rezitation:
gesprochen am 6.August 2016

Seiten