Abtauchen

Bild von Robert Staege
Bibliothek

Wie aus riesigen Tonnen
quillt das Grau in die Welt,
wäscht alles Bunte aus,
und verwässert die Freude.

Seine verwaschene Tristesse
lässt das Lichte verdämmern
und das Dunkel leuchten.

Es fletscht drohend seine
ungepflegten Zähne aus Obsidian,
verpestet mit seinem Brodem das Sein,
und geifert fauchend die Synapsen an.

Bevor meine zitternde Seele
kopflos ins Nichts flüchtet,
tauche ich mit ihr ab
in den Ozean der Träume ....

Geschrieben am 10. April 2021.

Mehr von Robert K. Staege lesen

Interne Verweise