Wohin?

von Monika Laakes
Mitglied

Komm,
halt mich fest,
nimm mir die
Dunkelheit der
Seele fort und
tanz‘ mit mir –
wohin?
Ich schütt’le
meine Träume ab
und schau dir
ins Gesicht.
Es ist mein
Spiegelbild.
Ich schneide
dir Grimassen.
Wir lachen uns
ins Licht.

Publ. im Jahr 2000 in Dichte Momente & so

Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Mehr von Monika Laakes online lesen

Kommentare

01. Jul 2016

Freu mich! Und für Eure Aufmerksamkeit und alle Klicks von Axel, Johanna, admin, Alfred K. und Angelique danke!
LG Monika

02. Jul 2016

Tiefes Empfinden, ein Glücksgefühl, das auszukosten sich lohnt.

03. Jul 2016

Eure Kommentare sind zum Dahinschmelzen. Freu! Danke an noe´ und Susanna.
Auch für die Klicks 'Merci' liebe noe, liebe Susanna und lieber Michael.
LG Monika

17. Jul 2016

Hallo Alfred,
etliche Deiner Gedichte gefallen mir - diesen Kommentar finde ich nicht
ganz so passend - oder?
LG Dieter

20. Jul 2016

Hier werden verschiedenartige Standpunkte erörtert und somit eine erfrischende Dynamik erzeugt.
Dafür bedank ich mich ganz lieb bei Alfred M. und Dieter.
LG Monika