Schneegestöber

von Soléa P.
Mitglied

S till, ungestüm, wirbeln weiße Flocken, völlig
C haotisch, Richtung Erde. Sie
H alten keinerlei Regeln ein,
N ötigen aufkreuzende Augenpaare, zum
E ingeschränkten Sehen –
E isige Luft lässt kühle Köpfe wegdrehen, doch
G egen das Treiben hilft nur schnurstrackses Gehen,
E isern, tapfer, bis zum schützenden Wald
S tehen dort schon imposante und hohe
T annen bereit, an diesem
Ö rtchen, das ich kenn – „zweite Heimat“ es
B enenn', da, wo kein Haar gekrümmt werden kann
E rhasche ich einen sicheren Platz, der gerade
R ichtig kommt und etwas wie Geborgenheit schafft.

Bild: © Soléa
Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Kommentare

31. Jan 2019

Dein Schneegestöber Akrostichon mit perfekt passendem selbst geschossenem Foto passt gut in meine heutige Stimmung, auch hier alles verschneit, und begeistert mich, liebe Soléa …

herzliche Grüße - Marie

03. Feb 2019

Nichts geht über viel frisch gefallenen Schnee, liebe Marie. Die Luft ist so klar, alles friedlich und still, die Schritte, knirschend. Nach dem ganzen Treiben, genoss ich es sehr, mich draußen aufzuhalten …

Viele liebe Grüße zu dir
Soléa

31. Jan 2019

So stöbert gerne man im Text!
(Mir krümmt's kein Haar - da keines wächst ...)

LG Axel

03. Feb 2019

Ich sehe dich, ganz so schlimm ist's noch nicht,
auch wenn die Haare schon recht licht …

Liebe Grüße
Soléa

31. Jan 2019

Dies Schneegestöber habe ich gestern erlebt und war zu einer Schneefrau mutiert. Und Dein Akrostichon mit dem eindrucksvollen Foto hat mir sehr gefallen, liebe Solea.

LG Monika

03. Feb 2019

Ich kann dich vor mir sehen, als Schneefrau, liebe Monika. Es war ja auch recht heftig, da draußen. Ich ging am anderen Tag durch den Schnee, querfeldein, wusste gar nicht mehr, wie anstrengend das sein kann, nach gut einer Stunde auf solcher Strecke, war ich richtig fertig … aber glücklich :-)

Viele liebe Grüße
Soléa

01. Feb 2019

Gedicht und Bild in Harmonie,
Wecken des Lesers Fantasie.
Sehr schön! :)

Liebe Grüße,
Ella

03. Feb 2019

Fantasien gehen ja immer
außer, es mutiert jemand zum Spinner …

Ich danke dir, und grüße dich lieb
Soléa

04. Feb 2019

So wie in deinem Gedicht und Bild war es gestern in Bayern. Es wurde toll umgesetzt in Wort und Bild.

Liebe Grüße Ilona

04. Feb 2019

Da hatte ihr ja euer Treiben, liebe Ilona. Hoffe, der Heimweg war nicht zu beschwerlich …

Sei lieb gegrüßt
Soléa