Übergänge

Bild von Zoray
Mitglied

Verkapselter Fotosynthese einsamer Strahl
Erinnerter Patina haftend umstrebt die
Umwölkenden Abschiedsblicke des Tags

Ein Ersterben der vornehmlich hellst
seltensten Nähe im ahnungsvoll sacht
umfangenden Traumhandkontrakt

verstreichend unmerklich in Schwärmen
aufgestellt fröstelnd zum Haarriss
verzauberter Lichtbildschwäne

wie sich sträubende Sterne
sprießen Schmetterlingsvögel
aus organisch errötendem Diesseits

zu festeren magischen Muskeln
unversprochenen Schwingens im
schneeweich neckenden Finstermeer

Ein Hofieren solch schwerlos
Springender Zartheit entkernt jegliche
Auren und ostentativ namenlos bleibt

Erklärlich der Schnappschuss
Gemahnenden Edelrosts im Lid
blattgoldgewellter Abgangsmomente

Es bleibt bei einem traumwandlerischen Versuch einzufangen eine besondere Stimmung im Übergang des Nachmittags zum Abend zur nächtlichen Begegnung

Buchempfehlung:

Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Kommentare

01. Sep 2018

Bizarr verzauberte Abschiedsblicke des Tages, zum Abheben schön …

LG Marie

01. Sep 2018

Vielen herzlichen Dank - Bilder, die ein Abschied hervorrief...des Sommers zum Herbst, des Tags zur Nacht, einer innig bewegenden zwischenmenschlichen Begegnung - so die Idee, daher auch immer die Schwierigkeiten bei der Zuordnung, würde gerne mehrere Schlagworte angeben können.

LG Yvonne

01. Sep 2018

Liebe Yvonne, ein mehr als großartiger "Versuch" ( wie du es selbst nennst), ich finde es gelungen und wunderbar. Man kann die Natur selbstverständlich nicht nachahmen oder gänzlich einfangen, weder mit Worten noch Farben, aber das WAS man können kann hast du hier an Können bewiesen. Super!
lG
Anouk

01. Sep 2018

Vielen vielen lieben Dank auch dir, Anouk, für deine eindrückliche Kommentierung!

Ein sonniges Wochenende Yvonne

01. Sep 2018

Na, du treibst es ja schlimm, Y Wonne!
Soll heißen, prima Gedicht.