Bald im Garten

von * noé *
Mitglied

Kleine Herbstlaubboote schwammen
neben Schwänen in dem Spiegel,
den der See dem Himmel breitet.

Wasserläufer tritt die Dellen
mit den Schritten, kleinen, schnellen.

Schwirrend nah am Röhricht gleitet,
Farbgeglitzer jeder Flügel,
das Libellenpaar zusammen.

* * *

Lange mussten Kinder warten,
bis das Eis sie gleiten ließ,
Spitzendeckchen auf den Büschen.

Atemberaubend diese Zier,
Frost verzaubert alles hier.

Doch so leis' spürt man inzwischen,
was ein milder Hauch verhieß:
Märzenbecher bald im Garten!

© noé/2015 Alle Rechte bei der Autorin

Buchempfehlung:

[numberofpages] Seiten / Taschenbuch
EUR 10,80
[numberofpages] Seiten / Taschenbuch
EUR 9,79
Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Mehr von * noé * online lesen

Kommentare

12. Jan 2015

Poetisch, schön, ein gar fein Gedicht!
(Ach, gäb's so 'nen Wetter - Bericht...)
LG Axel

13. Jan 2015

Liebe Noe,
Poesie die schwingt
und dabei singt
da Dank ich dir
ganz herzlich dir! LG!