Der Egomane

Bild von Ursula Rischanek
Bibliothek

(frei nach Eugen Roth)

Ein Mensch, der vom Charakter her
meint, dass er etwas Bess'res wär,
ein solcher Mensch, ist schon fatal,
wirkt zumeist auch recht oft banal.

Ein Selbiger, man seh's ihm nach,
vom Geiste her, zumeist recht schwach,
wenn er die Meinung tut gern kund,
vermeintlich glaubt, zu aller Mund.

So zu sein, ein solcher Mensch,
hat wohl geirrt, nun ja vielleicht
war er auch bloss
nur kurz verwirrt,
weil solchem Mensch,
genau betrachtet,
gebührt nur wenig an Beachtung.

Letztendlich, wer's genau besieht,
wird feststell'n was dabei geschieht:
ein jeder Mensch, dies ist gewiss,
doch lediglich nur Menschlein ist!

© Uschi R.

Scherenschnitt meiner Freundin und großartigen Küstlerin Erika Bulow-Osborne
Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Kommentare

04. Apr 2021

Der Eugen Roth würde sich freuen,
und sich auch eines Lob nicht scheuen.

Liebe Ostergrüße
Soléa

04. Apr 2021

Dies freut nun wiederum auch mich,
sag Danke Dir und grüße Dich!

Liebe Ostergrüße
Uschi

04. Apr 2021

Ein Menschlein ist die Krause nicht -
Dafür hat sie zu viel Gewicht ...

LG Axel

04. Apr 2021

Die Krause ist ein rechter Besen,
das war sie immer schon gewesen ;-))

Frohe Ostern Axel!
LG Uschi

04. Apr 2021

Auch Dir ein frohes Osterfest -
Frau Krause gibt mir noch den Rest ...

LG Axel

06. Apr 2021

ER würde sich über diese Hommage freuen; man kann den Eugen Roth nicht genug loben. Wunderschön auch der Scherenschnitt Deiner Freindin, liebe Uschi.

Herzliche Grüße Marie

06. Apr 2021

Herzlichen Dank liebe Marie, vielleicht sitzt er ja auch auf seiner Dichterwolke 7 im erlauchten Kreise und schaut mir lächelnd über die Schulter dabei ;-)))

Herzlichen Dank und liebe Grüße
Uschi