Selbstgespräch mit einer Rose...

Bild von Ursula Rischanek
Mitglied

Analogie zu Goethes Heidenröslein....

...du bist ganz schön schön,
Schöne
Rose
(Selbstgespräch)

...und sie begann zu antworten
eher zufällig und mehr auch zu sich selbst:

es ist mir bewusst -
ich bin mir meiner Schönheit durchaus bewusst
mit meinem Aussehen verzaubere ich gar viele,
mit meinem Duft
ist es mir möglich
zu betören,

doch bin ich so zart
und wer versucht
mich gröblichst nur zu brechen
dem verwehre ich mich
und er bekommt meine Dornen
die ihm tief ins Herz dringen
zu spüren,

doch der, der es versteht
sich an mir zu erfreuen,
sich an mir zu laben,
dem öffne ich meinen Blütenkelch,
breite meine zarten Blütenblätter auseinander
und verströme den betörenden Duft
der nur mir zu eigen ist;

darob sei achtsam
und versuche niemals
gröblich oder mit Gewalt
in mich zu dringen;

ich wäre imstande,
dich an deinen eigenen
Tropfen der Sehnsucht
verbluten zu lassen!

© Uschi R.
(Text/Bild)

Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Kommentare

11. Apr 2020

Schön schlägt die Rose in den Bann -
Zumal sie sich schon wehren kann ...

LG Axel

11. Apr 2020

Eine Rose ist eine Rose ist eine Rose.... ;-)))
auch ganz ohne 'H' lieber Axel!

Herzlichen Dank und liebe Grüße
Uschi

11. Apr 2020

Ich glaube mehr an die Gemeinsamkeit von Frau und Mann.
Wir stammen aus dem Meer und duften nach Fisch.
Der eine zieht sich eine Hose an, die andere ein Kleid.
FROHE OSTERN
Olaf

12. Apr 2020

Nun und ich glaube an die Kraft der Liebe....
..wenn man den Gegenpart zum Glück,
ist man dem Himmel näher noch ein Stück...

FROHE OSTERN auch dir lieber Olaf