Ganz leicht gemeinsam abzuheben...

Bild von Ursula Rischanek
Mitglied

Ein Engel zart, in deinem Traum,
wenn Hoffnung sich zur Wirklichkeit
einstmals erhebt, fernab von Zeit,
beflügelt dich - du glaubst es kaum...

Er möchte niemals dich berauben -
dich bringen gar um den Verstand
und dem Gefühl das euch verband,
sollst einfach immerzu nur glauben...

Bau auf die Lieb' wie er es tut,
auch wenn dein Herz manchmal nicht ruht,
sie wird euch ewig einmal währen...

Um nurmehr Schönes zu erleben,
ganz leicht gemeinsam abzuheben -
sanft streichelnd dir nur Glück bescheren...

© Uschi R.
(Text/Bild)

..von Tautröpfchen benetzt...
Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Kommentare

17. Okt 2020

Selbst Bertha Krause hebt hier ab!
(Von meinem Konto - nicht zu knapp ...)

LG Axel

18. Okt 2020

Ach lieber Axel ist doch so,
gar ohne sie wärst auch nicht froh... ;-)

oder etwa doch?

LG Uschi

18. Okt 2020

Ja lieber Olaf, wer will das nicht...
speziell auch hier so im Gedicht ... ;-))

Liebe Grüße in Deinen Sonntagabend!
Uschi

18. Okt 2020

Na dann wohl auf -
warte aufs nächste Sonett darauf ;-))

Mit lieben Grüßen zu Dir!
Uschi

18. Okt 2020

Ein zart gesponnenenes, Hoffnung machendes Gedicht, das so wohl tut in dieser Zeit der Horrorbotschaften, danke dafür ...

Liebe Grüße - Marie

18. Okt 2020

Liebe Marie,

ja die Zeit zur Zeit - da hast du wohl recht. Manchesmal kommt es mir vor, so viele suchen nun einfach nach neuen Wertigkeiten, so viele überdenken oftmals die grundlegendsten Dinge, denn eines ist ganz klar, es wird niemehr wieder so sein wie es einmal war, ob nun mit Impfungen oder welchen Mittelchen auch immer - ein Neuorientieren wird notwendig sein.

Auch vielleicht ein sich Besinnen auf die uns zuvor vielleicht nur wenig wichtigen Sachen, die nunmehr auf ganz wundersame Weise an Wichtigkeit gewonnen haben.

Herzlichen Dank mit lieben Grüßen!
Uschi