Die Frau und der Jakobsweg

Bild von Horst Fleitmann
Mitglied

Es streiten sich die so genannten Frauenkenner
seit tausend Jahren um das Bild der Frau.
Kein Weib ist unter ihnen, es sind alles Männer
die bunt sie zeichnen...  oder grau in grau.
Nur, leider stimmt das meiste nicht genau.

Sagst du den Frauen, dass sie gleich wie andre sind,
wird reichlich Ärger man sich dabei oft einhandeln.
Denn Frauen drehen öfter sich als jeder Wind.
Die Frauen wandeln sich, wie sich die Zeiten wandeln.
Man kann die Frau nur wie ein rohes Ei behandeln

Sieh es doch so: Willst du den Jacobsweg begehen,
geheimnisvoll, voll Mystk, schwierig gar,
darfst, auf dem Weg, du nicht allein die Landschaft sehen.
Wie dort, wird's bei der Frau Dir sonderbar,
wenn Schönheit, Geist und Seele Dir den Kopf verdrehen.

Hast Du am End' Dein Ziel erreicht, bist angekommen,
in welcher Zeit auch immer, es liegt ganz an Dir,
bist Du vor Seligkeit und Glück total benommen,
wirst du, bei beiden, sofort, endlich das bekommen,
was sicher nicht von Dieser Welt ist... glaube mir.

© Horst Fleitmann, 2020

Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Kommentare

10. Okt 2020

Manch einem kann es wohl passieren
dass er ihn sucht, des Lebens Sinn.
Ich würd‘ mich nicht davor genieren
falls ich Mal selbst so‘n Frager bin.

Im Lauf der Zeit hab‘ ich erfahren
dass man erkennt den Lebenszweck,
dann, wenn man älter ist an Jahren.
Soll man’s für sich behalten keck?

Nein, ich will meine Meinung sagen,
sie int’ressiert vielleicht auch dich:

Man sollt‘ im Leben viel mehr wagen
das Schicksal lässt uns sonst im Stich...

Erinnerung in unseren Herzen, wohlbehütet...

Mit lieben Grüßen und einem Hoch der Lyrik, Uschi

11. Okt 2020

"... Hast Du am End' Dein Ziel erreicht, bist angekommen, ..."

wo denn, bitte?
;o)))

11. Okt 2020

Der Weg (auch mit ihr) ist das Ziel !
HG Olaf