Es tut mir leid

Bild von Ella Sander
Mitglied

Wie oft habe ich Seelen
wohl verletzt?
Wie oft habe ich Herzen
weh getan?
Wie viele Menschen
waren schon entsetzt,
Weil ich zerschlug, wie'n
Elefant das Porzelan.

Ich weiß es nicht, doch
sicher sind es viele:
Ein Wort ist schnell gesagt,
trifft wie ein Pfeil.
Oft unbewusste und doch
grausame Spiele,
Kränken, enttäuschen,
erschüttern das Heil.

Oft denkt man nicht an die,
die man versehrt,
Darauf sind wir so gar nicht
programmiert;
Dafür ist's umso stärker
umgekehrt,
Oft viele Jahre sich der
Schmerz nicht mehr verliert.

Auch wenn es oft nicht
Absicht war: Ja, ich bereue;
Ich sprach zu hart, war ignorant,
hab' mich geirrt.
"Es tut mir leid" zu sagen,
ich nie wieder scheue,
Und ich vergebe, auf daß mir
auch vergeben wird.

09. Februar 2021

Rechtshinweis:
Für diesen Beitrag ist eine unkommerzielle Nutzung erlaubt, alle Rechte verbleiben jedoch beim Autor/bei der Autorin.

Interne Verweise

Kommentare

09. Feb 2021

Da Krause Bier statt Kaffee trinkt,
Der Porzellan-Schlag leicht gelingt ...

LG Axel

09. Feb 2021

Lieber Axel

Nimm's nicht so schwer, vergebe ihr,
Und stoß mit ihr an! Vielleicht mit Bier? ;))

Vielen Dank und lieben Gruß
Ich jetzt aber scheiden muß
Ella

09. Feb 2021

Wer sagen kann "Es tut mir leid",
hat längst schon still bereut...
danach das Leid auch teilt.

Sehr schön!

09. Feb 2021

Ach liebe Ella, wer kann schon von sich sagen, immer fehlerllos und perfekt gewesen zu sein, nachvollziehbar und nur allzu menschlich!

Herzlich liebe Grüße zu Dir,
Uschi

10. Feb 2021

Da sprichst du wohl vielen aus der Seele, liebe Ella!

Herzliche Grüße
Soléa

11. Feb 2021

Vielen Dank, liebe Soléa. :)
Meistens blicken wir nur aus unserer Perspektive und vergessen leicht, daß auch wir selbst manchmal der Elefant sind.

Herzliche Grüße
Ella

10. Feb 2021

Wie gut und wahr - vergeben, auf dass auch uns vergeben wird ...

Liebe Grüße - Marie

11. Feb 2021

... Und vielleicht kommt man irgendwann an einen Punkt, an dem man feststellt, daß es eigentlich gar nichts zu vergeben gibt. Das ist sehr befreiend.

Vielen Dank, liebe Marie und herzliche Grüße zu Dir,
Ella

10. Feb 2021

Wer kann sich von unbedachten Äusserungen, situations- oder stimmungsbedingt schon freisprechen... das ist menschlich und menschlich ist es aber auch um Verzeihung zu bitten , damit uns vergeben werden kann.
LG Ingeborg

11. Feb 2021

Stimmt, liebe Ingeborg. :)
Wer um Verzeihung bitten kann, aber auch erfahrenes Unrecht loslassen kann, der ist dem inneren Frieden näher als der, der es nicht kann.

Vielen Dank und herzliche Grüße zu Dir
Ella