Für alle Zeit...

Bild von Ursula Rischanek
Bibliothek, Mitglied

Selbst wenn es wär mein letzter Tag
an dem ich meine Liebe gab,

würd alles wohl genau so tun
mein Herz, es sollt nicht eher ruhn,

versuchen Freude zu bereiten
im Jetzt und auch zu allen Zeiten,

was mir wohl tiefe Liebe bracht
jede Sekunde die gelacht.

In Demut neige nun mein Haupt
ganz zart bedächtig, niemals laut,

bevor das Auge mir dann bricht
halt fest was aus der Seel mir spricht,

voll Liebe und mit Innigkeit
dem Liebsten nur für alle Zeit!

© Uschi R. 2020
(Text/Bild)

Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Kommentare

07. Okt 2020

Fein hat sich hier die Zeit rentiert -
Die Poesie schien garantiert ...

LG Axel

08. Okt 2020

Das freut mich lieber Olaf, ich danke Dir!

HG Uschi

08. Okt 2020

Liebe Uschi,

Drei Dinge sind's, sprach der Poet
aus denen Ewigkeit entsteht:

Die Sehnsuchtstränen die geweint,
die Seele die nach Liebe schreit,
die Zeit, allein verbracht, zu zweit.

Das lese ich aus Deinem so eindrucksvoll sensiblen Zeilen zum Thema Vergänglichkeit.

Herzliche Abendgrüße mit einem Hoch der Lyrik zu Dir
Horst

08. Okt 2020

Ja Horst - genau so war es gemeint...

Mit einem Hoch der Lyrik zu Dir
Uschi

11. Okt 2020

Lass dir Zeit mit dem Augenbrechen, 's wär schad!

11. Okt 2020

Werd' mir Mühe geben liebe noé, versprochen ;-))

LG Uschi