Gespiegelt oder andersrum...

Bild von Ursula Rischanek
Mitglied

Als ich heut spazieren ging,
den Blick zu Boden gerichtet,
ganz meinen Gedanken nachhängend,
über die Jahreszeiten, das Wetter und
noch so allerlei...

Zuvor der Regen, der sein Konterfei
in Form großer Spiegel am Boden
hinterlassen hatte, einzig um mir
all die Pracht der Farben
von Maler Herbst
auf wundersamste Weise zu präsentieren...

Selbst wenn dabei die Bäume
auf dem Kopf zu stehen schienen,
direkt aus dem Blau des Himmels
gewachsen, spiegelbildlich....

Doch wie so vieles im Leben
ist auch dies relativ,
als eine Kastanie von ganz oben
direkt vor mir
in die große Pfütze fiel
um das Bild zu kräuseln...

Mit einem leisen Lächeln
um meine Lippen
in die Wirklichkeit
zurückgekehrt -
bis sich die Spiegelbilder
erneut zu bilden begannen...

© Uschi R.
(Text/Bild)

...ich konnte nicht umhin diesen Augenblick für Euch auch bildlich festzuhalten liebe Freunde ;-)
Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Kommentare

19. Okt 2020

Sehr fein, Dein Gedicht vom Spiegel -
Auf viel Laub freut sich ein Igel!
(SO sieht's bei mir im ZIMMER aus -
Die Krause schmeiß ich doch noch raus ...)

LG Axel

19. Okt 2020

Ach lieber Axel,

dies würde ich mir überlegen,
müsstest Du dann selber fegen.... ;)))

LG Uschi

19. Okt 2020

Ein schönes Gedicht, mit Wasser, Spiegelbild und Licht.
HG Olaf

20. Okt 2020

Nicht nur die Bäume stehen Kopf und, schönes Bild!
Sei lieb gegrüßt
Soléa

20. Okt 2020

Ja allerdings liebe Soléa, auch das....
Nun die Spiegelbilder an sich haben es mir angetan ;-)) und geben oftmals die schönsten Motive!

Danke und liebe Grüße auch zu dir!
Uschi

20. Okt 2020

...sei herzlichst bedankt lieber Alf, wenn es mir gelingt Text und Bild zu vereinen oder umgekehrt...
aber wem sag ich das ;-)))

LG Uschi

20. Okt 2020

Sehens- und lesenswerte Spiegel(eien) , die auch unter Oberflächen blicken lassen, liebe Uschi.
Lb.Gruss .Ingeborg

22. Okt 2020

Liebe Ingeborg,

Sei auch du herzlichst bedankt!
...wenn aus den blauen Himmeln Bäume zu wachsen beginnen... ;-)))

Liebe Grüße, Uschi

22. Okt 2020

Deinen Gedanken kann man in Deinem Text sehr gut folgen. Du malst mit Worten ein Spiegelbild Deiner Seele so wie in Deinem Bild die Natur sich widerspiegelt.

Du siehst, es muss nicht immer gereimt sein um einen hervorragenden Text zu verfassen.

Herzliche Grüße mit einem Hoch der Lyrik zu Dir
Horst

22. Okt 2020

Wer, wenn nicht Du lieber Poetenfreund...

Ich danke Dir mit einem Hoch der Lyrik in Deinen Abend!
Herzliche Grüße
Uschi