Im Zufall das Zugewandte oder vom Herbst

Bild von Zoray
Mitglied

Im Zufall das Zugewandte oder vom Herbst

In Wolken gleitende Worte
Sonderbares Verständnis
Das Versäumnis der Zeit
Abnehmendes Wachsein
wachsend im West unbestimmter
Untiefen und unruhiger spiegelt
Das Selbst hinterste Winkel
Im Ungewissen schwankend

Wie entzaubert wirken Nebel
Woraus vage Phantasmen
aufblitzen und Wellen
beunruhigenden Denkens
entfernt sich deuten
abgegriffen der Strand
die Gewohnheit
Zu Winden zerstreut der
Schopf im unbekümmert
fallenden Laub

Und ausnahmslos
ruft aus dem Wald die
Freiheit ohne Umweg
zu gehen entsprungen
wie verwandelt in Wesen
versöhnlicher Ruhe in der
klarkühlen Lichtblässe
geräuschvoll am Rand

Buchempfehlung:

Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Kommentare

28. Okt 2020

...wenn sie die Verbindung zwischen Geist und Herz zu schaffen in der Lage sind...

Danke herzlich und grüße ebenso zurück

Yvonne

27. Okt 2020

In Wolken des Ungewisssen schwimmende Worte verzaubern mich, ich höre, rieche, fühle den Herbst …

LG Marie

28. Okt 2020

...ja, er ist da - und farbenfroh wie selten - jede Stunde im Wald ist zu genießen :)
LG und danke Yvonne