Machiavelli für Politstrategen

Bild von Haraldsson
Mitglied

Wenn deutsche Volksvertreter sich ihrer
tollen Taten sichtlich rühmen,
die sie selber nicht mal vollbracht,
dann gratuliere sofort ihnen.

Verrate nie, was du wirklich denkst.
Sag nur das, was man hören will.
Sprich auch mit fester, tiefer Stimme.
Wenn sie zittert, verhalte dich still.

Stelle dich nur an solche Loren*,
die von ganz alleine rollen.
Steckt die Lore tief im Schlamme,
nimm jene, die sie ziehen wollen.

Schwelt ein Streit im Parteiengeflecht,
halt dir Alternativen frei.
Steht ein Sieger von vornherein fest,
dann ergreife für ihn Partei.

Ist dein Boss der große Verlierer,
sag dich als Erster von ihm los.
Liegt er ‚nackt‘ vor dir auf dem Boden,
versetze ihm den Gnadenstoß.

Sprich bitte mit ganz fester Stimme,
von seinen unsinnigen Taten.
Weise überall stets darauf hin,
ihn zum Widerspruch geraten.

Gehört der Loser zu den Alten,
nimm dir ihn zum Stellvertreter.
Baue schnell auf einen Rivalen,
dass er falle, wenn auch später.

Kritisiere nur solche Leute,
die zu fern, um sich zu rächen.
Halte dein Volk dir stets gewogen,
mit nicht zu ernsten Wahlversprechen.

Liebe die Macht und benutze sie,
dich in Büchern einzuschreiben.
Denke nur nicht darüber nach,
ob dir später Freunde bleiben.

(c) Olaf Lüken (04.01.2021)

* Lore = kleiner Schienenwagen

Rechtshinweis:
Für diesen Beitrag ist eine unkommerzielle Nutzung erlaubt, alle Rechte verbleiben jedoch beim Autor/bei der Autorin.

Interne Verweise

Kommentare

05. Jan 2021

Ja, vor lauter Strategie
Klappt es mit den Taten nie ...

LG Axel

05. Jan 2021

Drum müssen wir stets nur taktieren,
Wen kann man SO
Noch motivieren ?

Lg Diana

06. Jan 2021

Dem ist nichts hinzuzufügen …

Liebe Grüße
Soléa

06. Jan 2021

Sehr gut formuliert!

*Das mit der Lore war auch erfrischend, denn ich habe sofort an meine Tante Lore gedacht :-)))

LG Alf