Meer der Glückseligkeiten

Bild von Soléa
Mitglied

Deine so tiefseeblauen Augen, zum Meeresbusen schauend – Klippen überschiffen und den Gezeiten trotzen, lassen mich aufbrausen, es brechen Wellen, es tobt der Sturm, den ein Augenkontakt verursacht hat – die hohe See brennt unter dem schon glühendem Himmel, es dauert nicht mehr lange und beide verschmelzen miteinander – ich in dir und du in mir – bis neue Konstellationen entstehen, die kein nicht Betroffener versteht, uns gibt’s so nur einmal, ein Unikat von unermesslichem Wert, einzigartig wie ein Abdruck des Daumens, doch Welt, blick nicht neidisch, dort, wo wir verweilen, sind viele, die sich laben – im Meer der Glückseligkeiten.

Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Kommentare

04. Nov 2020

...anders soll auch nicht sein …!
Sei lieb gegrüßt
Soléa

31. Okt 2020

Aufbrausend ist Krause ja stets gewesen -
AUA! - Frau Krause - nicht der Besen ...

LG Axel

04. Nov 2020

Aufbrausen scheint mir besser als schäumend –
vor Wut, das lässt sich doch nicht leugnen …

Liebe Grüße
Soléa

04. Nov 2020

Das hoff ich doch, nein, bin mir sicher!
Liebe Grüße
Soléa

01. Nov 2020

...schön geschrieben, liebe Solea, und so lässt es sich eintauchen ins Meer der Glückseligkeiten, für jeden anders und für jeden da,
meint mit lb.Grüssen in Deinen Sonntag, Ingeborg

04. Nov 2020

So denke ich auch, liebe Ingeborg, jedem seine und me(e)hr Glückseligkeit.
Herzlichst grüßt dich
Soléa

01. Nov 2020

Ich sehne mich mit Dir - nach dem (unerreichbaren) Meer der Glückseligkeiten, liebe Soléa!

herzliche Grüße - Marie

04. Nov 2020

Örtlich betrachtet, liebe Marie siehts schlecht aus mit dem Meer. Alles andere an Glück - selig hat noch Aussicht auf Erfolg, da bin ich mir sicher!
Viele liebe Grüße zu dir
Soléa