Sichtweisen

Bild von Soléa
Bibliothek, Mitglied

Die Sicht, ins Nichts,
wo ist Farbe –
der Funke Hoffnung,
das Highlight des Tages –
der immer trüber und länger wird,
ach, wie ich mich nach meinen Freunden sehn',
nach Friede, Freude, Eierkuchen,
heut gibt es nicht einmal ein Danachsuchen,
unserer Jugend werden wir beraubt,
des Elans, dem Traum-Schloss-Bau –
muss mit Gleichgesinnten bald die ganze Welt retten,
und trotz alledem um Leben betteln,
das uns Jungen genommen wird,
wir bleiben zurück – davon viele gestört,
sind die Leidtragenden einer ganzen Generation –
und werden in Zukunft auch bestimmt nicht verschont,
die Zeche zu zahlen, die wir am wenigsten gemacht –
wir Jugend von heute – gleich doppelt bestraft …!

Zeichnung: © Lupine
Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Kommentare

28. Mär 2021

Die Fehler der Vergangenheit,
Sie rächen sich! Noch lange Zeit ...

LG Axel

03. Apr 2021

Das muss ein Fass ohne Boden sein,
die Jugend findet's bestimmt gemein …

Liebe Grüße
Soléa

29. Mär 2021

leider sehr wahr!

Liebe Grüße
Alf

03. Apr 2021

...und auch sehr traurig!

Liebe Grüße
Soléa

29. Mär 2021

Bedrückende Sichtweisen, die Tiefe dieser Empfindungen konzentriert im Text und durchdringend, beinah physisch, im Ausdruck der jungen Person bildlich dargestellt, leider z Z noch ohne die entspannende und verlässliche Gewissheit gebende Aussicht . Da werden besonders bei Jüngeren viele Wunden heilen
müssen.Herzliche Grüsse an die Künstlerinnen schickt
Ingeborg

03. Apr 2021

Bleibt nur zu hoffen, liebe Ingeborg, dass die Wunden nicht zu tief sind, sie bräuchten sehr/zu lange zum heilen. Ist alles schon bitter!

Viele herzliche Grüße von uns an dich und ins Osterwochenende
Soléa

30. Mär 2021

Sehr eindrucksvoll und wahr - die Jugend von heute - ist doppelt bestraft.

Dir und Lupine dennoch ein fröhliches Osterfest!

Herzlich - Marie

03. Apr 2021

Danke liebe Marie, das wünschen Lupine und ich dir auch, und halt die (Hasen) Ohren steif!

Soléa

30. Mär 2021

Welche Perspektive können wir ihnen bieten?
Welche Visionen die zerplatzen wie buntschillernde Seifenblasen!
Wir haben ein Leben von vielen Jahren in 'Normalität' hinter uns,
aber auch uns wird die Zukunft genommen - mit welchem Recht?

Herzlich liebe Grüße zu Dir
Uschi

03. Apr 2021

Jedem von uns wird die Zukunft genommen, nur mit dem Unterschied, liebe Uschi, dem einen mehr dem anderen weniger – die Jugend hatte ja noch nicht wirklich eine. Ich habe die letzten Monate mein Streben auf Zukunft zurückgefahren, mittlerweile denke ich in Zeitspannen von höchstens einer Woche. Und bei der jetzigen Lage ist das auch schon gewagt …

Ich grüße dich lieb und lass den Kopf nicht hängen!
Soléa