TÄGLICHE Ruhestörung

Bild von axel c. englert
Bibliothek, Mitglied, Moderator

Was soll dieser Lärm im Hause?
Sicher wieder Bertha Krause!
Doch – DIE hockt friedlich vorm TV?
Mit Kopfhörern? - Wieder Radau!

Frau Krause! Werden Sie aktiv!
Ich brauche Sie! Als Detektiv…
Für hundert Euro „Ruhe – Geld“
Hat Krause Fernseh’n eingestellt:

2 Stunden später – Krause bellt:
„Ick hab den Täta! Jrad jestellt!“
Im Würgegriff hält sie den SCHRANK?
DER machte derart Lärm und Zank?

„Der Holzkopp machte frech Krawall!
Typisch Schrank! Ham alle Knall!
Son Möbel jern un oft laut stört!
HamSe von SCHREIN noch nie jehört?!“

(Der Schrank, er wurde ausrangiert:
Zum Kühlschrank eiskalt degradiert!
SO kaltgestellt – ist er ganz klein:
Verkneift sich künftig jedes Schrein…)

[Ganz leise quietscht er nur, ergrimmt –
Der nächste Sperrmüll kommt bestimmt!)

Wer meine Dichter – Ruhe stört –
Der wird von Krause derb verhört…

Rechtshinweis:
Für diesen Beitrag ist eine unkommerzielle Nutzung erlaubt, alle Rechte verbleiben jedoch beim Autor/bei der Autorin.

Interne Verweise

Kommentare

13. Jul 2015

Der Schrank, die Krause und dein Reim -
ich könnte vor Vergnügen schrei'n!!!

13. Jul 2015

Köstlich,lieber Axel!
Liebe Grüße,
Angélique

13. Jul 2015

Den Krach, den AND'RE produzier'n:
Kann Krause niemals akzeptier'n...

LG Axel

14. Jul 2015

Ja, denn wenn schon Lärm dann ist es sie,
die Krause ... Danke lieber Axel! LG!