Und das in jedem noch so kleinen Land

Bild von Soléa
Mitglied

Beschnittene Freiheiten –
geschürte Angst,
Fantasien gehen durch –
die Stimmung schwankt,
und das in jedem noch so kleinen Land.

Hektik, auf der ganzen Welt,
die Presse verdient eine Stange Geld,
im Fokus steht die Wissenschaft,
Pharmakonzernen fette Beute lacht –
eine Pandemie – auch ein lukrativer Garant,
und das in jedem noch so kleinen Land.

Doch, unterm Strich bleiben du und ich,
auf jedem Einzelnen lastet die Bürde –
mit dem Ziel, gesund davonzukommen,
hier und auf der ganzen Erde,
wir sind die, die Opfer bringen,
es liegt, wie immer, in unserer Hand,
und das in jedem noch so kleinen Land.

Bild: © Soléa
Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Kommentare

27. Okt 2020

Was wäre ein Land ohne „sie“
nicht viel – das sagt mir schon die Fantasie …

Liebe Grüße
Soléa

27. Okt 2020

Es läge nicht, denke ich, es liegt,
sonst ginge manches noch mehr schief …

Liebe Grüße
Soléa

25. Okt 2020

Die Pandemie ist grundsätzlich gefährlich. Sie macht ZUKUNFT weniger planbar.
Reaktionen und Einschätzungen des Marktes sind von einer Unberechenbarkeit
gekennzeichnet. HG Olaf

27. Okt 2020

Egal was von „oben“ verordnet wird, umsetzen und ausbaden müssen es „wir“! Ich bin absolut für Rücksicht und Abstand, aber die vorherigen Einschränkungen, und wie es aussieht auch die bald wieder kommenden, gehen mir Maskenträger und Lüfter langsam auf die Nerven und zu weit. Ich hab das Gefühl das 80 % von den Regeleinhaltern für die 20 % Ignoranten den Kopf hinhalten müssen und das finde ich, ist ein dicker Hund.

Liebe Grüße
Soléa

25. Okt 2020

Wie traurig, wie wahr, liebe Soléa - und wie passend das Bild dazu ...

liebe Abendgrüße - Marie

27. Okt 2020

Kurz und gut gesagt, liebe Marie. Manchmal hab ich das Gefühl, Corona frisst uns noch ALLE auf!

Ich grüße dich lieb
Soléa

25. Okt 2020

Weißt du, was ich immer richtig lustig finde dabei?
Wenn die Politiker regelrecht beschwören: "Wir dürfen nicht die Kontrolle verlieren ... über die Pandemie!"
Jetzt sag mir: Ist das nicht wirklich zum Lachen?!

27. Okt 2020

Zum laut drauflos Lachen – das ist es noé ! Hat es überhaupt je eine Kontrolle darüber gegeben, wenn ja, wo ist sie hin?

Liebe Grüße
Soléa

26. Okt 2020

...das allumfassende sowie jeden Einzelnen betreffenden
bringen Text und Foto eindringlich und "irgendwie " ohne
ein Entkommen können zum Ausdruck. Hoffnung? ... der
helle Lichtblick auf dem Foto, meint mit lb.Gruss, Ingeborg

27. Okt 2020

Nein, ein Entkommen gibt es nicht, liebe Ingeborg. Wir sitzen (fast) alle im selben Boot, nur, dass das noch nicht alle begriffen haben und der „Lichtblick“ sind WIR – Hoffnungsschimmer und Vorausgeher.

Sei lieb gegrüßt
Soléa

30. Okt 2020

Wort und Bild vortrefflich umgesetzt.
Wichtig ist das wir alle gesund bleiben. Ich denke wir werden noch lange mit dem unsichtbaren Feind zu kämpfen haben

Wünsche dir einen schönen Tag.
LG Ilona

31. Okt 2020

Das denke ich auch, liebe Ilona! Darum ist es auch so wichtig untereinander solidarisch zu sein, das schützt uns gegenseitig und würde bestimmt auch manche Einschränkung verhindern.

Sei lieb gegrüßt
Soléa