Vorsicht – Vertrauen

Bild von Haraldsson
Mitglied

An den Menschen glauben können,
nicht in Lügen sich verrennen.
Vertrauen in sich setzen dürfen,
ist wie reines Gold zu schürfen.
Vertrauen – ein Gottesgeschenk.
Gift für uns ist jedes Gezänk.
Und nicht jeder kleine Furz
bestimme täglichen Diskurs.
Nimm zum Einkuscheln meine Hand.
Vertrauen ist ein festes Band.
Schau mir fest in die Augen.
Wie offen gerät dir mein Blick?
Meine Worte können lügen.
Mein Auge hätte einen Knick.
Vertrauensbruch – zerknülltes Papier,
du kriegst es nicht glatt – glaube mir.
Freunde, ich sag es euch, ehrlich.
Wer vertraut, lebt stets gefährlich.

(c) Olaf Lüken (01.03.2021)

Rechtshinweis:
Für diesen Beitrag ist eine unkommerzielle Nutzung erlaubt, alle Rechte verbleiben jedoch beim Autor/bei der Autorin.

Interne Verweise

Kommentare

01. Mär 2021

das triffts voll!

LG Alf

01. Mär 2021

Frau Krause hab ich nie getraut -
Da sie mich gern per Besen haut ...

LG Axel

01. Mär 2021

Kontrollieren, nicht vertrauen?
Worauf kann man wirklich bauen?

LG Marie

01. Mär 2021

Vertrauen in sich selbst ist gut,
in andere - fehlt mir der Mut,
denn arg getäuscht wurd ich zu oft,
den Freund verkannt, den man erhofft!

LG Uschi

02. Mär 2021

Aspektreich u. trefflich beschrieben, diese " Sache" mit dem Vertrauen, gehört zum Menschsein dazu, Risiken inclusive...
HG Ingeborg

02. Mär 2021

Gefällt mir sehr gut!