WAS?

von * noé *
Mitglied

Es war ein Bild von einem Mann,
dem meine ganze Liebe galt.
Dies Bild blieb alle Jahre jung,
der Mann, er wurde langsam alt.

Ich liebte dieses Bild von ihm
und hab' so vieles ihm verzieh'n.
Das Bild ist jung, der Mann nun alt,
doch meine Liebe wird nicht kalt.

Ich kann und kann es nicht versteh'n -
lieb' ich das Bild? Lieb' ich den Mann?
WAS habe ich in ihm geseh'n?
Dem Herzen kommt's nicht darauf an.

© noé/2015 Alle Rechte bei der Autorin

Buchempfehlung:

Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Mehr von * noé * online lesen

Kommentare

07. Jun 2015

Mit Logik kommt man da nicht weit!
(Dennoch scheint dies Gedicht gescheit...)

LG Axel

07. Jun 2015

Ich glaube das Innere Auge ist auch ein betrachtbares Bild, auf dem die Liebe mit Männern Erfahrungen tauscht und dann wieder plötzlich in einen Rausch von schätzungsweise 5,5 Promille versinkt. Gut dabei ist, daß Bilder nicht so alt werden können, wie beispielsweise Schildkröten, außer man passt gut auf sie auf - auf die Schildkröten mein ich. Nun ja, eines ist auf jeden Fall sicher: ohne Liebe geht gar nichts...

07. Jun 2015

Na, das klingt, als ob DA schon ein paar Promille beteiligt waren, Alf ...

Magnus, so sehe ich das auch, innen wie außen.

Axel, Liebe entzieht sich der Logik, is nun mal so ...