Wer ist gegen Liebe schon immun?

Bild von Ursula Rischanek
Bibliothek, Mitglied

Mein Herz legt' ich Dir einst zu Füssen,
Du tratest drauf, stiegst drüber weg.

Nun musst ich an der Seele dafür büssen,
zu überlegen – ob es dennoch Zweck?

Wieviel noch mag man selbst erdulden,
wieviel hält aus, so manch geschundnes Herz?

Wie lange an sich kann der Mensch gedulden,
bis er zerbricht letztendlich an dem Schmerz?

Und wenn dies alles wär in meinem Leben,
vermutlich würd ichs ganz genauso wieder tun.

Mein Herz erneut unweigerlich Dir geben -
denn wer von uns ist gegen Liebe schon immun!

© Uschi R.

aus dem Poesiealbenschatz meiner Oma...
Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Kommentare

26. Dez 2020

Tja ...
Du wirst lachen (oder auch nicht): ICH kenne da eine Person, an der perlt sowas wie Liebe ab wie von einem Lotusblatt ...

26. Dez 2020

Ach liebe *noé*,

..was soll ich dir dazu auch nunmehr sagen,
denn in der Liebe gilt es immer wohl zu wagen
und dennoch, oder grade auch deshalb,
frägt man zuletzt sich oftmals nur WESHALB?

Weshalb nimmt man oft auf sich all das Leid,
redet sich schön wohl nur die lange Zeit
und tröstet sich und frägt nach dem WARUM,
zu spät erkennt man, ach wie war es dumm...

Doch dann wärs möglich ist zu spät,
so schnell die Zeit, wie sie vergeht.
Die Einsicht sie hinkt manchmal hinterher,
zurückgeblickt erscheint uns vieles leer....

26. Dez 2020

An Krause perlt die Arbeit ab -
Dafür liebt sie ihr Bier - nicht knapp ...

LG Axel

26. Dez 2020

Zu Weihnacht Bertha liebts pompös,
so zeige Du Dich generös,
schenk ihr schön nach
und zwar recht tüchtig,
so machst Du sicher
alles richtig ;-))

LG Uschi

27. Dez 2020

Diese Liebe... ist einfach da, weil sie da ist. Vielleicht auf ewig* unerklärlich... Worüber die junge Dame auf dem schönen Poesiealbumbild wohl sinnieren mag?
HG , liebe Uschi . Ingeborg

27. Dez 2020

Nun ja liebe Ingeborg, wer kann schon sagen.... was wird einstmals sein.
Jedenfalls scheint mir, die schöne Lady auf dem Bild hätte eine Träne in ihren Augen - warum wohl?
Herzlichen Dank mit lieben sonntäglichen Grüßen zu Dir! Uschi

27. Dez 2020

Ich möchte das wirkliche Lebensleid (auch: Herzeleid), das sich hinter deutschen Hausfassaden abspielt - diese
unendlichen Tragödien - gar nicht wissen. Während unsere Nachbarstaaten - wenn auch eingeschränkt -, auf Lebensqualität schauen,
interessiert uns die tägliche Entwicklung deutscher EXPORTE, während die Gewerkschaften den unterschiedlichen
Gerechtigkeitserfordernissen immeer noch hinterherlaufen. Alles Liebe und Gute !!!
HG Olaf

29. Dez 2020

Ach liebster Olaf,

aus den tiefen meiner Seele entsprungen auch mit einem klitzekleinen Quäntchen Wahrheit dahinter....
Wer so wie ich ein durch und durch empathischer Mensch ist, der kann gar nicht ohne Gefühl, nicht immer von Vorteil für einen selbst, aber wer verbiegt sich schon gerne - ich sicherlich nicht!

Herzlichen Dank und alles Liebe auch dir!
LG Uschi