Zum Tode von Jürgen M. Brandtner

Bild von Robert Staege
Mitglied

Habe einen Freund verloren,
der mir teuer war und wert.
Tränen nun das Aug‘ umfloren,
weil er nimmer wiederkehrt.

Er ist viel zu früh gegangen,
Wehmut mir die Seele füllt.
Ach, mein Sinn ist ganz gefangen
und in Trauer eingehüllt.

Brennend quälen mich die Schmerzen,
weil an Trost es mir gebricht.
Freund, Du bleibst in meinem Herzen,
ich vergess‘ Dich ewig nicht!

Geschrieben am 11. Januar 2021, als ich erfuhr, dass mein hochgeschätzter Freund der Corona-Pandemie zum Opfer fiel.

Mehr von Robert K. Staege lesen

Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Kommentare

11. Jan 2021

Der TOD ist ein wirkmächtiger Nachbar.
Er stört sich an GLÜCK und Unglück
zugleich.
HG Olaf