Traumkonzert

Bild von D.R.Giller
Mitglied

Traumkonzert

Tosender Applaus ging im Ton über und wandelte als prasselnder Regen auf die Dächer der Häuser ein.Paradebeispiele die zwischen realen und surrealen Gedanken in Bewegung waren.Da wo die Magie mit der Illusion, Rumba tanzte, das war der funkelnde Strahl, den die Augen erblickten.
Das Schicksal der Reise umkreiste einen immer wieder und man empfand es hörbar angenehmer.Stets skurriler wurde es und der Träumer dachte zum Tagträumer, der den Willen besaß nie aufzugeben.Immer weiter und weiter zu suchen, sich mehr anzustrengen, bis irgendjemand wieder im Kreis anlangte und man wieder,Lieder vom Sinn ein Ständchen hielt.Warum man anfing und dann aufhörte.Mit allen Dingen tat man Ringen
und es störten nicht die Wörter, die aus anderen zuletzt ausbrachen.Musik zwischen
Lachen über Sachen, die alle so machen..
Man spürt es, doch kaum im Traum.Viele Ziele spielten vor jenen Häusern, wo ein Bach vorbei zog und das Wasser kein Trubel
empfand.Ein rätselhaftes Band in der Flaschenpost, die zerrupfte Brieftauben im tiefsten Wald abwarfen.Ein Rennen zum Traumkonzert seiner Selbstvorstellung, kreuzten schiere Wege im Gehege.Wie ein Docht brennen Atemzüge doch kleiner als man verhörend drängt.Unzählbar die Leinen für einen Tag, die Zügel wie ein Kutscher im All fantasiert es sich gehalten.Ein Hall hält den Knall und bricht auf zum neuen Fest.

Eine Kurzgeschichte in einer Kontaktanzeige.Die Lücken eines Streifens..

Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Kommentare

01. Okt 2016

Ein weiterer Kommentar, der mich anspornt..rhetorisch ausgedrückt!
Vielen Dank J.W.

Schönen Samstag noch!