Hallo mein lieber Erzeuger

von Edisa Letic
Mitglied

Ein kleines Wunder ist vollbracht, oder sollte ich sagen ein Fehler ist passiert?
ich weiß es nicht...
Weißt du es??
Nein?
Wie denn auch, du gingst,
als ich noch nicht mal das Licht der Welt erblickte.
Für dich war das Kapitel beendet, doch für mich begann erst alles.
Die Ärzte mussten mich früher holen, weil meine geliebte Mama trotz runden Bauch hart schufften musste Tag und Nacht um ihrer kleinen ungeborenen Tochter , das zu bieten was sie verdient hat, der Stress den sie hatte brachte es so weit , das ich als Frühchen , das Licht erblicken durfte!
Doch keine Sorge Mama war sehr stark und tapfer, hat mir ihre Schwester erzählt.
Da bin ich, ja das Wesen was du in diese Welt gepflanzt hast, ganz klein und zerbrechlich, aber keine Sorge mir geht es noch gut ich habe ja Mama!
Dann kam der neue Mann in Mamas Leben , ich bin mittlerweile 2,5 Jahre, aber das weißt du bestimmt, oder auch nicht?
Ist auch egal.
Der neue Mann an Mamas Seite , schaffte es Mama zu überzeugen, das er mich als Tochter annehmen würde und dass er da sein wird für sie und auch für mich, doch dem war nicht so.
Du hast damit abgeschlossen, sowie mit einem schlechten Buch, doch mein Buch wurde erst geschrieben!
Ein kleines Mädchen , das keine Ahnung von dieser Welt hatte , hat sie sehr bald kennenlernen dürfen.
Die Zeit verging , mein Stiefvater war da, aber nicht für Mama und nicht für mich!!
Sie wurde wieder schwanger von ihm, anstatt diesmal eine schöne Schwangerschaft zu genießen änderte sich kaum etwas, sie schufftete immer noch für mich, für meine ungeborene Schwester, bloss eine Sache war diesmal anders sie hatte einen Mann,der zwar da war aber sich alkoholisierte , und Tagelang durchschlief.
Es war nicht leicht mit gerade mal 4 Jahren sich um den Haushalt zu sorgen, Mama zu zusehen wie sie zerbricht, doch nichts tun kann, aus Angst wieder alleine da zu stehen.
Es begann eine Zeit voller Gewalt, Trauer , Tränen und einem kleinem Herz das gebrochen wurde.
Nachts , wenn alle schliefen hörte ich sie beim Streiten, verkroch mich unter die Decke mit geschlossenen Augen in der Hoffnung, wenn ich sie öffne ist alles vorbei und es war alles nur ein Traum, doch vergebens..
Jahre vergingen ich erfuhr das ich von einem anderen Mann war..
Es war nicht schön das ungewollte Kind zu sein.
Es war nicht schön jedesmal zu höhren,wie er meine Mutter beschimpfte, als Schlampe die sich einfach schwängern ließ und ihre Missgeburt ihm ins Leben schleppte!
Schläge, Tränen, Verabscheuung alles Wörter der alltäglichen Normalität.Doch nichts von dem war so schlimm , wie diese Einsamkeit..!
Nach 18 Jahren Leid und Schmerz, dann deine Erscheinung!
Eine Händedruck und alles ist wieder in Ordnung?
NEIN GEWISS NICHT...
Wo warst du als ich weinte, wo warst du als ich schrie?
Wo warst du als ich nichts und niemanden hatte, wo warst du als mein Herz Stück für Stück zerbrach!!!
Genau, nicht da....!
Es war nur Mama da und kämpfte für mich, auch wenn sie dafür Leid und Schmerz ertragen durfte!!
Ich sage dir danke für das Leben , das du mir schenktest, ich sage danke für all , den Schmerz ,den Kummer und das Leid,dass ich erleben durfte, denn dieser machte mich stark und zu dem was ich heute bin!
Und danke das ich dich einmal sehen durfte, und dir sagen durfte, dass ich dich nicht hasse, denn ich kann dich nicht hassen , ich habe dich ja auch nie geliebt...
Du bist und bleibst nur der Mann der mich erzeugt hat!!!!

Interne Verweise