ESKAPADE

von Monika Jarju
Mitglied

Das Bild in der Ausstellung wird auf einmal lebendig.
Reisbauern rennen über ein Feld, weg vom See, als ein
gigantischer Fisch auftaucht & sein riesiges Maul aufreißt.
„Nicht der Fisch ist die Gefahr“, erklärt die Aufsicht.
„Sondern?“, fragt ein Besucher. „Es ist die rosa Blume in
seinem Bauch, die alles verschlingt.“ – „Wie nennt man
das?“, fragt der koreanische Kunsthistoriker.

*
Ihr begegnet ein kauziger rotblonder Mann. Er fährt
einen alten Bus, der hat eine Schnauze wie ein Teddybär.
Einladend legt der Mann eine Schallplatte für sie auf. Eine
Weile hört sie zu. Behutsam hebt sie die Nadel von der
Rille & tanzt. Auf einmal ist da ein Meer mit Gezeiten.
Sie laufen hin und fragen sich erstaunt: „Warum haben
wir uns dann geliebt?“

MikroTexTe

Buchempfehlung:

236 Seiten / Taschenbuch
EUR 12,00
Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Mehr von Monika Jarju online lesen

Kommentare

15. Mai 2018

Es ist die rosa, nicht die blaue Blume ...
Und ihre Existenz führt nicht zum Ruhme.
Im Gegenteil: Sie bringt Gefahr,
was Monika im Traum wohl sah.

Liebe Grüße,
Annelie

16. Mai 2018

Ein Warnbild, so fühlte es sich "in der Ausstellung" an, Annelie!
Danke, sei gegrüßt, Monika