Der Augenblick davor

Bild von Monika Jarju
Mitglied

Der Leseraum füllt sich mit Publikum. Ein Mann beschwert sich bei mir über sein frühes
Erscheinen, über eine Stunde wartete er im Nebel. Zu spät bemerke ich, dass ich das
Baguette vergessen habe. Also stöbere ich erst einmal im Bücherregal. Neben der
Kinderbuchausgabe von Ulla Hahn „Das verborgene Wort“ finde ich mein Lieblingsbuch
„Zäpfel Kerns Abenteuer“ von Otto Julius Bierbaum für 3,60 €. Sollte ich es mir noch
einmal kaufen? Wie seltsam und sinnig! Während ich meine Texte auspacke und in die
griesgrämigen Gesichter der Zuhörer blicke, frage ich mich besorgt, ob sie mir zuhören
oder sich gar entsetzlich langweilen werden. Was lesen die Leute für gewöhnlich?
Krimis, Groschenromane oder triviale Liebesgeschichten? Sicher lesen sie nur
anspruchsvolle Literatur. Bin ich dann lediglich eine Aufschneiderin?

Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Kommentare

21. Jul 2020

Krause liest bloß Scheine, den "Kicker" - und Etiketten vom Bier -
Doch niemals ein Gedicht - von mir ...

LG Axel

22. Jul 2020

Ist schon ein Kreuz mit Krause,
auch meins liest sie nicht,
vielleicht ist sie nicht ganz dicht...

LG Monika

22. Jul 2020

Keine Sorge Monika,
solange du keinen Loriot-schen Schluckauf bekommst :)

LG
Dirk

22. Jul 2020

Nein, aber eine Schneiderin schon!
Du kleidest Deine Gedanken in erstaunliche Worte!

LG Alf

22. Jul 2020

...schnippel die schnappel die Scher',
was geht durchs Nadelöhr?

LG Monika