Der Herr der Finsternis

von Alf Glocker
Mitglied

Die Hölle hat neuerdings Obergrenzen, die nehmen niemanden mehr auf. Der Teufel hat die Nase voll! Ein Engel nach dem anderen will in die Hölle, weil es da so schön warm ist – aber was tut er dann da? Beten!! „Das ganze idiotische Gebrummel und manchmal sogar Gebrüll, das kann doch kein kein Schwein aushalten", schimpfte der Teufel, und dann hat man ihn auch noch angerempelt, als er versuchte, ein wenig Ordnung in das Gebets-Chaos zu bringen.

„Aus dem Weg!", riefen die Glaubensjünger, „wir versuchen doch nur unsere Lebensart zu zelebrieren, da können wir so etwas wie dich nicht gebrauchen!" Der Teufel staunte nicht schlecht ...
„Mensch Meier" rief er, „die Sache hat doch einen Pferdefuß!" Die Dämönchen, Vampirchen und schwarzen Seelchen um ihn herum schüttelten aber nur den Kopf. „Der ist ganz schön ausgerastet", nörgelten sie. „Soll er doch froh sein, daß überhaupt jemand kommt ... an einen Ort, von dem eigentlich alle nur noch weg wollen."

Die guten Engel jedoch wurden immer mehr und jetzt sangen sie auch noch! „Hosianna!" grölten sie lautstark, „Ehre sei Gott in der Höhe!" Und noch einmal „Hosianna!", usw. „Schert euch doch zum T ...", rief der Teufel empört, doch dann wurde ihm klar, was er da sagen wollte, und so schwieg er lieber. Nein, dorthin sollten sie eben nicht gehen, sondern dorthin, wo der Pfeffer wächst, oder nach Sonstwohin, bloß nicht mehr alle in seine schöne warme Hölle.

Hier gefriert noch alles ein, dachte er, den Tränen nahe, denn er wusste nicht mehr, was er tun sollte. Diese 3x vermaledeite Engelsbrut trampelte alle Feuer aus. Kaum hatte er ein neues angezündet, da waren diese doofen Kreaturen auch schon zur Stelle und machten wieder alles kaputt! Auch von der Suppe, aus den großen Fleischtöpfen, in denen die reinen Seelen gekocht werden sollten, wollten sie etwas abhaben. Wie passte denn das mit ihrem „Hosianna" zusammen?! Das waren doch alles falsche Luder, oder etwa nicht?!

In seiner Verzweiflung startete der arme Teufel Umfragen unter den Invasoren ... „Warum gefällt es dir denn in der Hölle?" ließ er fragen, oder auch „Warum geht ihr denn nicht in einen der vielen Himmel, wo man überall Hosianna singt und glücklich den Glaubensritualen nachgeht, die so ein Engel braucht?" Aber er bekam immer dieselbe Antwort zu lesen und zu hören: „Weil wir die Hölle auslöschen wollen!"

Ängstlich hielt der Herrscher der Unterwelt nun Ausschau nach seinen glühenden Gehilfen, die ihm bisher immer so gute Dienste geleistet hatten, indem sie überall auf der Welt böse Taten verichteten, doch es waren kaum noch welche zu sehen. Die Engel befanden sich eindeutig in der Überzahl! So konnte man die Hölle nicht länger aufrechterhalten! Der Herr der Finsternis erkannte den dringenden Handlungsbedarf und er zog sich zurück ...

Er versteckte sich in einem der letzten großen Hochöfen, wo sonst immer glühender Stahl gekocht wurde, und dachte lange nach. Dann, es mochte ein oder zwei Sekunden der Ewigkeit gedauert haben, kam er hervor und machte eine beschwörende Handbewegung. Dabei sprach er die heißeste Zauberformel der Welt: „Entstehe wieder, was vergangen ist und nimm mich darin auf, denn ich bin der Lichtbringer ... und ich werde es mit mir nehmen, in das Tohuwabohu vor aller Zeit!"

Dann verschwanden er und seine Hölle für immer!

Veröffentlicht / Quelle: 
auf anderen webseiten

Buchempfehlung:

284 Seiten / Taschenbuch
EUR 11,80
Rechtshinweis:
Für diesen Beitrag ist eine unkommerzielle Nutzung erlaubt, alle Rechte verbleiben jedoch beim Autor/bei der Autorin.

Interne Verweise

Kommentare

29. Apr 2017

Das Gleichgewicht, es kommt ins Wanken -
Da brechen in der Hölle Schranken ...

LG Axel

29. Apr 2017

Käme der Teufel auf die Erde ,
erschiene ihm die Hölle wie der Himmel

LG Micha

29. Apr 2017

Eine Geschichte zum Gruseln und Schmunzeln. Hier werden Begriffe wie Gut (engelhaft) und Böse (teuflisch) infrage gestellt mit einem überraschenden Finale. Und die Moral von der Geschicht, zuletzt fehlt wohl das Gleichgewicht.
LG Monika

30. Apr 2017

.. und alle Stahlkocher erfroren in der Dunkelheit ...
JETZT weiß ich, wieso Thyssen-Krupp (Arbeitsplätze) abbaut und Hochöfen schließt!
(Schon teuflisch, dieses China ...)

30. Apr 2017

in China werden die Leute außerhalb der Hochöfen gleich mitgekocht
das ist die echte Hölle...