Statusmeldung

Page 154 would be an orphan; keeping with last page.

Winter und Sport

Bild von noé
Mitglied

Sport an sich war nie so wirklich "meins", schon in der Schule nicht.
Die beiden Sachen, DIE mich interessiert hätten,

Ringe und
Trampolin,

hatten wir nur zum Reinschnuppern.

Und Wintersport?
Wir waren mal an einem zugefrorenen Moor-See (mit dem Fahrrad!!!, oh Schreck!), und etliche der anderen hatten nicht nur Schlittschuhe dabei, sie konnten auch darauf (oder damit?) laufen. Und dabei war der Untergrund stückig zugefroren! Also, ICH hätte mich der Länge lang ...
Aber ich stand ja sowieso nur am Rand und habe zugeschaut.
Obwohl:
In meinem Inneren spürte ich das Gleiten, das elegante, federleichte Schweben, das entmaterialisierte, das pirouettenhafte Drehen und sogar den frischen Fahrt-Wind auf meinen gesund geröteten Wangen ...
in Kombination mit Erinnerungsfetzen an die feisten Bauerngestalten mit ihren tumben Gesichtern auf den alten Holländer-Bildern und ihren zugefrorenen Grachten.
Immer noch besser als Laufen.
Im Schnee...

Die Schnee-Engel, die wir als kleine Kinder, auf dem Rücken liegend, zwischen den Siedlungshäusern auf den temporär beschneiten Wiesen mit wedelnden Armen und Beinen in die eher dünnliche weiße Schicht "malten", die kann man wohl nicht so unbedingt zu "Sport" erhöhen - oder?

Die zwei (oder drei?) Schneemänner meiner Kinderzeit wohl eher auch nicht, denke ich.

Wie wäre das mit Schneeballschlachten? (Schneeballschlachten? Die kann man SCHLACHTEN?!) Un-blutige Angelegenheit - aber SCHON AUCH schmerzhaft - wenn man so einen ins Auge kriegt...
Erinnerungsfetzen - Omas Warnruf: Denk' dran - du weißt nie, ob da nicht ein Stein drin ist und wenn den jemand ins Auge kriegt, dann läuft das aus und DU bist schuld (und WIR können bezahlen)!

Einseifen? Da war immer ICH das Opfer. Und das war eklig, das sag' ich euch! Vor allem, wenn du wieder Luft gekriegt hast und die getaute Soße dir den Hals runter in die Jacke lief, dass die nicht nur von außen nass .. Jack Wolfskin war noch nicht erfunden - und sowieso nicht "unsere" Preisklasse. Damals trug man Anorak. Und der war NICHT wasserdicht.

Rodeln! Im Flachland! Ja, DAS macht Spaß!
Einen Schlitten hatte jeder, sowas gab's zu Weihnachten. Manchmal sogar Schnee. Naja.
Jedenfalls hatte man dann was im Keller, das man raufholen konnte und wenn man schnell genug war und den Rost von den Kufen abkriegte, dann konnte Oma einen hinter sich her zum Kaufmann ziehen.
Blöd nur, wenn Oma das nicht wollte.
Dann konnte man den Schlitten Gassi führen.
Auch nicht sehr spaßig.
Aaaber: Man HATTE einen Schlitten!

Und dann:
Als ich größer war und Kindergartentante im Kinderheim, da war auch der Schlitten größer, denn da musste nicht nur ich, da mussten auch noch drei Kinder hinter mir Platz haben. Und da GAB es nicht nur Schnee und Wald und Hügel, da war der Schnee auch hoch und der Waldweg kurvig und unter dem Schnee Wurzeln -
und auf der hochgebogenen Kufe des Schlittens ich und auf mir drei Kinder und die lachten und hatten ihren Spaß und ich nicht.
Sport ist Mord, ich sag's ja,
Sport war nie so "meins", nie wirklich ...

Jaaa! Langlauf! Ski-Langlauf!
Auch nur zum Reinschnuppern und in der Schule resp. Schul-Zeit (s. o.)
Wir waren mit der Klasse zweimal in Torfhaus im Harz. Und obwohl auch Kälte nicht so unbedingt "meins" war (blabla...), war DAS nun wieder schön!
Obwohl (auch hier):
Beim ersten Mal mussten wir auf (geliehenen Holz-)Schiern die Buckelpiste, den sog. "Apfelsinenhügel" verunstalten.
Neinnein, DAS war nicht so ... (s. o.)

Aber im Folgejahr!
Da ging es geruhsam in der Loipe durch stille Wälder mit schneeschwer-hängenden Tannenzweigen durch sonnenglitzernde Schneekristalle, begleitet nur vom schweigenden, rhythmischen Atmen - DAS war schön!
Wir waren bis an die Grenze! Ein kleines Stückchen weiter und wir wären sogar "drüben" gewesen, da war "Bond" gar nichts dagegen! Spiel, Sport und Spannung - kombiniert mit Nervenkitzel!
Und die unsichtbaren Grenzer mit ihren Lauschangriffen haben sich sicher einen Ast gelacht ... oder auch schon nicht mal mehr ...
Ja, da sah ich an meinem Wünsche-Horizont sogar einmal - ganz kurz nur - Biathlon aufblitzen ...
eine Fata Morgana natürlich nur.
Aber durch gespurten Schnee gleiten und dann schießen und auch noch treffen:
das wär's gewesen!

Wenn -
Winter-Sport "meins" gewesen wäre ...

© noé/2015 Alle Rechte bei der Autorin

Das ist ein weiteres Projekt der "Künstlergruppe 14 Zoll"
und darin halt eben mein Beitrag.

Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Kommentare

02. Mär 2015

Ski - Langlauf: der Knüller in allen Wintern!
(Die Merkel fiel dabei auf den Hintern...)
LG Axel

02. Mär 2015

Leidest Du denn gar nicht mit?
Immer noch Dein Winterhit...

02. Mär 2015

Wintersport? Wird überbewertet!
Schwimmen schön die Muskeln härtet!
Darum mehr im Sommer "sporten"
und im Winter Kräfte horten!

Das zu lesen hat Spaß gemacht! Einiges habe ich wiedererkannt :)!
Viele Grüße
Corinna

02. Mär 2015

Wiedererkannt?
Aus eigenem Erleben?
Oder aus früheren Textsplittern?
Lange hatte ich überlegt, was wohl zu schreiben wäre, mir fiel nichts so toll Gereimtes wie bei Euch anderen ein. Na, und dann floß diese Prosa heute morgen direkt in die Tastatur (Gott-sei-Dank!)

Weil der Schweinehund mich schafft,
sind die Muskeln wohl erschlafft.
Auch Schwimmen fordert mir was ab,
weshalb ich keinen Bock drauf hab'.
Doch ist der Kommentar zu lesen,
so freundlich wie dein ganzes Wesen!

03. Mär 2015

mein Sport geht immer!

Alf