An eine Magierin

von Robert K. Staege
Mitglied

Du schenkst mir oft ein Strahlen,
sagst manches liebe Wort,
und scheuchest so die Qualen
des Daseins von mir fort.

Du kannst mit Deinem Lachen,
mit Deinem holden Blick,
mich stets so selig machen,
mir zaubern neues Glück.

Du schaffst mir neues Leben
mit dieser Liebe Dein;
dies wundervolle Geben
muss doch wohl magisch sein!

Geschrieben am 1. Juni 2018 in Schlangenbad.

Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Mehr von Robert K. Staege online lesen