Der Berg

von Michael Dahm
Mitglied

Da steig ich nun vom Berg herab
Den ich bis dort erklommen hab
Und es gibt ja nur den einen
Der Abstieg will nicht leichter scheinen.

Am Fuße stand ich wie ein Wicht
Und wollte doch auch nur zum Licht
Doch der Gipfel lag im Dunst
Ich suchte ihn mit meiner Kunst.

So steig ich nun ins Tal hinab
Am Fuße wartet einst das Grab
Denn der Berg hat ja zwei Seiten
Die ein jeder muss beschreiten …

Buchempfehlung:

154 Seiten / Taschenbuch
EUR 10,62
Rechtshinweis:
Für diesen Beitrag ist eine unkommerzielle Nutzung erlaubt, alle Rechte verbleiben jedoch beim Autor/bei der Autorin.

Interne Verweise

Mehr von Michael Dahm online lesen

Kommentare