Mit Dir

von marie mehrfeld
Mitglied

Das Fühlen der Wehmut schreibt
sich in der Erinnerung fest,
in der Trauer Deiner Abendaugen,

Deine Briefe an mich,
Sprache der Flammenzeichen,
zerfallen, verweht im Nebel
vergangener Zeit,

auf dem Meeresgrund
schaukeln sie immer noch,
Deine Worte, in Wanderschuhen,
vom Leben gegerbt, beleuchten
vergessene Lettern der Liebe,

ohne Falsch sind sie,
bunte Scherben der Seligkeit,
gestreichelt von zärtlichen Wellen,
für immer verklungen,

ich bin, ich war, ich werde sein,
eine Weile noch, muss ich gehen,
dann bitte mit Dir, Hand in Hand.

Interne Verweise

Mehr von marie mehrfeld online lesen

Kommentare

02. Mär 2018

Vergessene Worte zum Leben erwecken
heißt, alte Gefühle erneut zu entdecken ...

Mit Gruß und Dank, lieber Axel,
Marie

Detmar Roberts
02. Mär 2018

Deine poetisch formulierten Erinnerungen an verblasste Worte der Liebe, sie berühren mich, lassen auch mich zurück denken an eine Zeit des Glücks, dafür danke ich dir, Marie.
Grüße D.R.

02. Mär 2018

Deine Hoffnung auf ein Wiedersehen mit einer großen Liebe in einer künftigen Existenz rührt mich. Auch die Unsicherheit, die darin schwingt. Darin kann ich mich spiegeln. "und ich werde sein, doch wenn, dann bitte mit Dir". Dieses - doch wenn! Was wissen wir schon? Und das ist gut so. So können wir unseren Gedanken Flügel verleihen. Danke für Deine Poesie der Liebe.

LG Monika

02. Mär 2018

Danke, Detmar, es freut mich, dass mein kleines Gedicht dir glückliche Erinnerungen weckt - und grüße Dich zurück - in einen hoffentlich angenehmen Abend.
LG Marie

02. Mär 2018

Vielen Dank für Dein einfühlsames Eingehen auf meine Verse, liebe Monika, Dein Lob wiegt besonders, weil ich Deine fein gesponnenen Gedichte stets so gerne lese - und mir viele von ihnen kopiert und gespeichert habe.

Liebe Grüße - Marie

02. Mär 2018

Denn nur, wer wie Marie, die Sehnsucht spürt,
kann sicher sein, dass er, wie sie, die Herzen rührt.
... dass er, wie sie, sich auch erinnern will,
selbst an die Trauer in des EINEN Aug' - so abendstill.

LIebe Grüße,
Annelie

03. Mär 2018

Liebe Annelie, ich danke Dir sehr,
wo zauberst du diese Verse her?
Poetin bist Du von Kopf bis Fuß.
Was ich nun mal laut sagen muss ...

... darauf reimt sich dann noch:-
mein lieber Gruß!
Marie

03. Mär 2018

Es spielt das Licht
in der Seligkeit deiner Scherben
und zärtlich wärmen deine Wellen
in künftiger Erinnerung...

LG Yvonne