Vorzeitig

von Yvonne Zoll
Mitglied

Weit noch weit vor morgen bangend
Geister im Getropften lagen
Zitternd Fenster auf verlangend
Aus des Sturmes Augen ragen

Was mittags sich gestundet zeigt
ward Wermut schwer vernünftig seid
Es frommt euch doch noch nicht so schweigt
mein Fechten für Unmöglichkeit

Was nun bleibt zur Nacht gefroren
Gewogen brach mein Blick erneut
Jener Frühling scheint verloren
Auf den du dich so sehr gefreut

Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Kommentare

03. Jan 2018

Auch dieses Gedicht - kommt bei mir an.
Leider kann ich dir nur in meiner Sprache darauf antworten ...

Liebe Grüße - Marie

03. Jan 2018

Deine Sprache - kommt auch bei mir an... und es freut mich, wenn meine Gedichte Anklang finden, jemand sich wiederfinden, einfühlen mag, kann..

LG

Yvonne

Neuen Kommentar schreiben