traumwandler

Bild von Perry
Mitglied

neulich träumte ich die welt sei untergegangen und erwachte
in einer umgebung die zwar meiner gewohnten entsprach
doch die menschen darin schienen seelenlose mimen zu sein

als ich nach oben blickte glaubte ich hinter den hellen wolken
neugiere augen zu sehen die das treiben hier unten verfolgten
sobald die kraft der sonne nachließ warfen sie neue münzen ein

irgendwann schien ihr interesse zu erlahmen es wurde nacht
ich irrte durch dunkle gassen fand mich schießlich schlafend im
stroh eines pferdestalls und legte mich müde aber froh dazu

Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Kommentare

03. Nov 2019

Was für eine unerwartete Wendung eintritt, starke Traumbilder!
Lieben Gruß, Monika

03. Nov 2019

Hallo Monika,
unerwartet ist auch, dass ein Träumer seinen eigenen Traum wahrnimmt. :)
Danke fürs Hineinspüren und LG
Manfred

04. Nov 2019

Vom Traum weiß ich nicht viel. Ich träume in Farbe, oft sehr klar und manchmal, aber ganz selten,
kann ich dem Traum eine Wende geben. Besonders dann, wenn ich das bestimmte Gefühl habe -
den Traum auch zu träumen. Dann denke ich: Was ist wirklich, was ist Traum ?
Sehr gerne gelesen. HG Olaf

04. Nov 2019

Hallo Olaf,
Träume bewusst zu beeinflussen zu können ist natürlich ein "Wunschtraum", beim Traumwandeln handelt es sich um eine Art Dämmerzustand, in dem die Betroffenen wie bei einer Hypnose Tätigkeiten verrichten können.
Danke fürs Hineinspüren und LG
Manfred